Aarau

Neues Polizeigebäude für 58 Millionen Franken: Nun folgt ein wichtiger Schritt für den Baustart

Bis Mitte Mai wird der Kanton Aargau das Baugesuch für das neue Polizeigebäude in der Telli einreichen.

Das neue Polizeigebäude im Aarauer Telli-Quartier ist auf einem Baufeld zwischen dem Polizeikommando und dem Einkaufszentrum geplant. Der Bau soll das Polizeikommando mit der neuen Kantonalen Notrufzentrale verbinden. Ein wichtiger Schritt für den Bau folgt in rund zwei Wochen. «Der Kanton wird bis Mitte Mai 2020 beim Stadtbauamt Aarau das Baugesuch für den Neubau des Polizeigebäudes am Standort Telli einreichen», teilt die Aargauer Regierung mit. Gemäss früherer Mitteilung liegen die Baukosten bei 58 Millionen Franken.

Der Neubau soll zusätzlichen Raumbedarf der Kantonspolizei Aargau abdecken. Dieser werde nötig, weil die Kantonspolizei aus gesetzlichen Gründen das Personal aufstocken werde. 

Zudem sollen Polizeieinheiten, die wegen Platzmangels in Buchs und Aarau ausgelagert wurden, sowie Einheiten der Kriminalpolizei zusammengeführt werden. 

Nach der Erstellung des Neubaus soll das bestehende, über 30 Jahre alte Polizeikommando-Gebäude schrittweise saniert werden. Das neue Polizeigebäude wird deshalb ab 2025 für rund zwei Jahre zwischengenutzt. 

Im neuen Polizeigebäude werden Trainings im Schiessen, im einsatztaktischen Verhalten sowie Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen für Mitarbeitende von Kantonspolizei und den Korps der Aargauer Regionalpolizeien stattfinden. Grosse Flächen sind für die Kriminaltechnik (Forensik) vorgesehen. 

Nach Abschluss der Sanierung werden im Polizeikommando mit dem Erweiterungsbau der Kantonalen Notrufzentrale die Kommandobereiche, Teile der Kriminalpolizei und der Stationierten Polizei, die Polizeitechnik, Führung & Einsatz sowie das Bezirksgefängnis Aarau Telli untergebracht sein. (pz)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1