Pensionskasse
Neues Konzept: Die APK bietet neu Hypotheken für alle an

Wer eine Finanzierung für seine Immobilie sucht, kann jetzt auch bei der Aargauischen Pensionskasse anklopfen. Die APK wirbt nun auch nicht Versicherte mit «attraktiven Konditionen für Festhypotheken» an.

Mathias Küng und Peter Brühwiler
Merken
Drucken
Teilen
Geschäftsführerin Susanne Jäger erklärt das neue Konzept der APK.

Geschäftsführerin Susanne Jäger erklärt das neue Konzept der APK.

Susi Bodmer

Bisher konnten bei der Aargauischen Pensionskasse (APK) nur Versicherte eine Hypothek für ihr Eigenheim abschliessen. Neu steht dieses Angebot allen Personen offen, dies natürlich unter Beibehaltung der bewährten Vergabepraxis. Dies schreibt die APK in ihrem Newsletter.

Die APK wirbt darin mit «attraktiven Konditionen für Festhypotheken», transparenten Netto-Konditionen (keine Bearbeitungsgebühren) und dem Verzicht auf Vertragsabschlussgebühren. Die Darlehenszinsen seien jährlich zu bezahlen, ab 400 000 Franken halbjährlich.

Eine preiswerte Fixierung von Festhypotheken-Konditionen sei bis 12 Monate im Voraus möglich. Zudem erfolge eine professionelle Abwicklung durch die Aargauische Kantonalbank AKB.

Versicherte, die bereits eine APK-Hypothek haben, können diese neu auch nach einem Austritt aus der APK zu unveränderten Konditionen weiterführen oder verlängern, heisst es weiter.

Bisher gute Erfahrungen
Warum macht die APK diesen Schritt? Geschäftsführerin Susanne Jäger: «Die APK hat mit der Anlageklasse Hypotheken an APK-Versicherte/-Rentenbeziehende in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht. Durch die Einschränkung des Kreises der Darlehensnehmer sind wir jedoch im Volumen nicht mehr gewachsen.»

Zudem sei die APK daran interessiert, die Vorsorgegelder in Anlageklassen anzulegen, die immer noch eine positive Rendite abwerfen bei sehr tiefem Risiko und überschaubaren Kosten. Fahren Versicherte günstiger als Externe?

Susanne Jäger: «Die Konditionen der Darlehensnehmer sind für alle gleich. Wir bieten für alle die gleichen marktkonformen Konditionen.»

Wie viel machen die Hypotheken (an Mitglieder) aktuell an den gesamten Anlagen aus? Laut Geschäftsführerin Jäger entsprechen die bisherigen Hypotheken rund 3,5 Prozent des Anlagevolumens. Der Anteil verdopple sich idealerweise im Laufe der nächsten Jahre.