Wahlen
Neuer Rekord: 1100 Personen wollen in den Grossen Rat

Die Aargauer Wahlen vom Herbst werden zur Wahl der Rekorde: 13 Gruppierungen und Parteien, 121 Listen und 1100 Kandidierende präsentieren sich dem Wahlvolk. Noch nie kandidierten so viele Personen für einen Sitz im Grossen Rat.

Drucken
Teilen
Bald in neuer Zusammensetzung: Der Grosse Rat.

Bald in neuer Zusammensetzung: Der Grosse Rat.

Aargauer Zeitung

Bis am Montag, 30. Juli 2012, wurden fristgerecht 13 Listengruppen von Parteien und politischen Gruppierungen eingereicht. Vor vier Jahren waren 14 Listengruppen am Start. Auf den insgesamt 121 Listen figurieren 361 Kandidatinnen und 739 Kandidaten. Das sind 17 Prozent mehr als 2009. Damals kandidierten 304 Frauen und 633 Männer auf insgesamt 101 Listen.

Die Kandidaturen und die Listen sind noch nicht definitiv. Bis am 6. August 2012 können Änderungen vorgenommen werden. Am 17. August 2012 veröffentlicht die Staatskanzlei die definitiven Listen im Amtsblatt. Beim Wahlsystem «Doppelter Pukelsheim» gibt es keine Listenverbindungen.

Die Wahlen finden am 21. Oktober statt. Nebst dem Grossen Rat wird erstmals gleichzeitig auch der Regierungsrat gewählt. Die Gewählten treten ihr Amt am 1. April 2013 an. (rsn)

Aktuelle Nachrichten