Unterhaltskosten

Neuer Gesamtarbeitsvertrag: Kanton erhöht Kaminfeger-Tarif

Bringt Glück, kostet aber bald mehr – der Kaminfeger. (Symbolbild)

Bringt Glück, kostet aber bald mehr – der Kaminfeger. (Symbolbild)

Der Besuch des Kaminfegers wird künftig teurer. Der maximale Stundenansatz steigt per 1. März auf 84 Franken.

Im Aargau wird per 1. März der maximale Stundenansatz für Kaminfegerarbeiten angepasst. Dies hat der Regierungsrat gestern Freitag mitgeteilt. Der bisherige Tarif von 79.80 Franken wird neu auf 84 Franken erhöht.

Der Aargauische Kaminfegermeisterverband hatte bei der Regierung einen entsprechenden Antrag gestellt. Hintergrund: Durch den neuen Gesamtarbeitvertrag der Kaminfeger entstehen höhere Kosten für Betriebsinhaber wegen Mehrleistungen zugunsten der beschäftigten Kaminfeger.

Zudem, so argumentierte der Verband, sei die Arbeit schwieriger geworden: komplexere Disposition und höhere Fahrzeugkosten infolge längerer Arbeitswege, weil sich die Lebens- und Arbeitsgewohnheiten der Kunden verändert hätten.

Neu wird auch ein Stundenansatz für Lehrlinge definiert. Dieser liegt bei 24.30 Franken. Die in Rechnung gestellte Entschädigung für Kaminfegerarbeiten berechnet sich durch Multiplikation des Stundenansatzes mit dem Zeitaufwand. (rio)

Meistgesehen

Artboard 1