Wahlen 2020
Nach Provokation: Grünliberale hängen nur ein Plakat mit FDP-Slogan auf

Nachdem die GLP Aargau den Slogan der FDP kopiert hat, hat sie nun doch auch ihre eigenen Plakate aufhängen lassen.

Fabian Hägler
Drucken
Teilen
Mit diesem Plakat ­– mit ihren Positionen – ziehen die Grünliberalen Aargau in den Wahlkampf.

Mit diesem Plakat ­– mit ihren Positionen – ziehen die Grünliberalen Aargau in den Wahlkampf.

zVg

«Die Wirtschaft sind wir alle»: Mit diesem Slogan geht die FDP Aargau in den Wahlkampf. Die GLP kupferte den Spruch bei den Freisinnigen ab und ergänzte ihn noch mit dem Zusatz «auch die Umwelt» (AZ vom Dienstag). Die FDP kritisierte das Plagiat auf Twitter, ihr Geschäftsführer sagte in der AZ, es sei offensichtlich, dass die Grünliberalen den Slogan und den optischen Auftritt der FDP einfach übernommen hätten.

Positionen der GLP werden nun klar

Tags darauf, am Mittwoch, postete GLP-Wahlkampfleiter Philippe Kühni auf Twitter dann das untenstehende Plakat und schrieb: «Strategie hat funktioniert. Nur die FDP glaubt, dass wir ihren Slogan ‹klauen›. Hier unser Auftritt.» Am Bahnhof Aarau hängt allerdings schon eines der GLP-Plakate mit dem ergänzten FDP-Slogan. Mit welchem Sujet gehen die Grünliberalen denn nun wirklich in den Wahlkampf? «Mit dem zweiten natürlich», teilt Kühni auf Nachfrage der AZ mit. Vom kopierten Plakat mit dem FDP-Slogan sei nur eines angefertigt worden – eben jenes am Bahnhof Aarau. So werden die GLP-Positionen doch noch klar: Die Partei setzt sich für ambitionierten Umwelt- und Klimaschutz, einen starken Wirtschafts- und Innovationsstandort Aargau sowie die echte Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, wie auf dem neuen Plakat nachzulesen ist.

Aktuelle Nachrichten