Öffentlicher Verkehr
Mundegerechte Olympia-Häppchen: «Public-Viewing» während dem Busfahren

Während der Olympischen Spiele in Sotschi werden die Busse und Bahnen der Region quasi zu «Public-Viewing»-Arenen. Jeden Tag werden kurze Spots der Olympia-Highlights in den Bussen zu sehen sein.

Dieter Minder
Merken
Drucken
Teilen
Das Informationssystem mit zwei Bildschirmen.

Das Informationssystem mit zwei Bildschirmen.

Zur Verfügung gestellt

Hier läuft Sotschi

AAR Bus und Bahn, Bremgarten-Dietikon Wohlen-Meisterschwanden Bahn (BDMW), Regionale Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen (RVBW), Bus Olten Gösgen Gäu (BOGG), Zofingen Bus sowie alle Postautos in der Schweiz. (DM)

Die Filme werden vom Schweizer Fernsehen SRF produziert und via Livesystems in die Fahrzeuge verteilt. «Wenn die Schweizer erfolgreich sind, werden mehrmals pro Tag kurze Filme eingespielt», sagt Imhof.

Ergänzt werden die Informationen durch Meldungen der Aargauer Zeitung. Für Imhof handelt es sich zugleich um ein Pilotprojekt: «Wir möchten das Angebot später auf weitere Veranstaltungen ausbauen.»

Die Passagierinformation in den Bussen und Zügen geschieht über zwei Bildschirme. Auf dem linken werden die Fahrgäste über die Haltestellen informiert, auf dem rechten sind aktuelle Nachrichten, Werbung und Wetter aufgeschaltet. Auf diesem werden die Berichte über die olympischen Spiele gezeigt.