Mundart
Mundart in den Aargauer Kindergärten: Die Initiative steht

Den Schweizer Demokraten ist es gelungen, innerhalb von etwas mehr als acht Monaten 3000 Unterschriften für ihre Initiative «Ja für Mundart im Kindergarten» zu sammeln. Sie soll Ende nächsten Monat eingereicht werden.

Drucken
Teilen
Geht es nach den Schweizer Demokraten, sollen Kindergartenkinder Muindart sprechen (Symbolbild)

Geht es nach den Schweizer Demokraten, sollen Kindergartenkinder Muindart sprechen (Symbolbild)

Keystone

Am 18. Juli des vergangenen Jahres haben die Schweizer Demokraten des Kantons Aargau (SD) die kantonale Volksinitiative «Ja für Mundart im Kindergarten» lanciert. In den vergangenen achteinhalb Monaten hat das Initiativkomitee um SD-Grossrat René Kunz weit über die nötigen 3000 Unterschriften gesammelt, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Initiative soll Ende Mai 2012 bei der Staatskanzlei eingereicht werden.

Gemäss Kunz haben vor allem junge Bürgerinnen und Bürger sowie Frauen das Volksbegehren unterzeichnet. Viele Personen hätten sich zudem bereit erklärt, sich weiter aktiv beim Sammeln von Unterschriften zu engagieren. Die Unterschriftensammlung soll nach Angaben der Initianten bis zur Einreichung der Initiative weitergehen. (bau)