Spardebatte

Mit diesen Massnahmen hat der Grosse Rat schon die ersten Millionen gespart

Sparmassnahmen tun weh – einige hat der Grosse Rat abgesegnet. (Symbolbild)

Sparmassnahmen tun weh – einige hat der Grosse Rat abgesegnet. (Symbolbild)

Das Aargauer Parlament hat in der langen Budget-Debatte vom Dienstag einige Sparentscheide gefällt. Wir zeigen, bei welchen Massnahmen er grünes Licht gab – und welche er ablehnte.

Aktuell beträgt das Defizit für das Budget 2017 rund 7,7 Millionen Franken. Nächsten Dienstag setzt der Grosse Rat die Debatte fort. Wenn er dann allen Kommissionsanträgen folgt, erhöht sich das Defizit auf rund 27 Millionen Franken. 

Die folgende Übersicht zeigt alle Beschlüsse des Grossen Rats zu Sparvorschlägen. Diese kamen nicht alle von der Regierung, als diese das Budget 2017 vorlegte. Deshalb wirken sich nicht alle diese Beschlüsse auf das Budget aus. 

Bildung wird doch nicht billiger

Bildung wird doch nicht billiger

Die Lehrerdemo in Aarau hat ihre Wirkung erzielt. Die Aargauer Lehrer müssen den Stundenplan nicht kürzen. Weitere Entscheidungen zur Spar-Debatte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1