Jahreswechsel

Mit Band, Feuer und Geläut ins neue Jahr rutschen

Silvester-Feiern in den Kantonen Solothurn und Aargau

Silvester-Feiern in den Kantonen Solothurn und Aargau

Der Regionalsender TeleM1 hat sich an Silvester in Seengen, Lenzburg und Solothurn angesehen, wie der Jahreswechsel gefeiert wird - von besinnlich bis feuchtfröhlich.

Wie der Jahreswechsel gefeiert wird ist unterschiedlich. Die einen feiern ihn besinnlich, die anderen mehr feuchtfröhlich...

In Seengen beispielsweise gibt es an Silvester seit Jahrzehnten einen Brauch. Kinder ziehen kurz vor dem Jahreswechsel mit Glocken durchs Dorf und läuten das alte Jahr aus. Um Mitternacht wird dann auf dem Dorfplatz aufs neue Jahr angestossen.

Auf dem Hausberg in Lenzburg wird das Silvesterfeuer angezündet. Die Flammen sollen die schlechten Erinnerungen ans alte Jahr verbrennen.

Feuchtfröhlich ging es an Silvester in Solothurn zu und her. Der Sender TeleM1 war in der Kulturfabrik Kofmehl dabei, als der Jahreswechsel eingeläutet wurde. Hier ging es weniger besinnlich her - die Berliner Band Bonaparte heizte den Feiernden ein.

Während die einen feiern, müssen andere aber auch arbeiten. Taxifahrer haben besonders viel zu tun. So hatte auch Christoph Ginsing in der Silvesternacht keine ruhige Minute.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1