Online-Shopping
Migros testet 24-Stunden-Abholsystem – zwei Standorte im Aargau

Die Migros Aare will das Abholen von Online-Einkäufen mit gekühlten Boxen einfacher gestalten. Die «PickMup-Boxen» werden ab Mittwoch an drei Standorten getestet, zwei davon befinden sich im Aargau.

Merken
Drucken
Teilen
In Lenzburg und in Buchs werden ab MIttwoch die neuen «PickMup-Boxen» getestet.

In Lenzburg und in Buchs werden ab MIttwoch die neuen «PickMup-Boxen» getestet.

Migros Aare

Die Migros Aare will ein neues Abholsystem für Online-Einkäufe einführen. Ab Mittwoch testet sie an drei Standorten die neuen «PickMup-Boxen». Kunden sollen ihre Bestellung künftig in eine Abhol-Station ihrer Wahl liefern lassen können.

Wann sie ihre Einkäufe abholen, steht ihnen frei. Die «PickMup-Boxen» sind täglich 24 Stunden in Betrieb. Damit will die Migros dem Bedürfnis nach flexiblem Einkaufen unabhängig von Ladenöffnungszeiten nachkommen. Bis anhin bot die Migros bediente «PickMup»-Stationen, die eine flexible Abholung während der Öffnungszeiten ermöglichte.

Pilotversuch in Buchs und Lenzburg

In den Boxen gibt es verschiedene Temperatur-Zonen. Sie halten die Produkte frisch, können auch kühlen und tiefkühlen. Kundinnen und Kunden erhalten den Zugang zur Box über einen QR-Code oder einen Code zum Eintippen.

Ab Mittwoch führt die Migros einen Pilotversuch mit drei Stationen durch. Zwei davon befinden sich im Kanton Aargau, bei den Migros-Filialen Buchs und Lenzburg. Die dritte Station steht im Migros Centre Brügg im Kanton Bern.

(agl)