Aargau
Mehr als 10000 Personen haben im Kanton Aargau keine Arbeit

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Dezember 2012 um fast 698 Personen auf 10307 Personen gestiegen. Die Arbeitslosenquote stieg im Aargau um 0,2 Prozentpunkte auf 3 Prozent und in der Schweiz um 0,2 Prozentpunkte auf 3,3 Prozent.

Dieter Minder
Merken
Drucken
Teilen
Die Regionalen Arbeitsvermittlungen (RAV) müssen wieder mehr Leute betreuen.

Die Regionalen Arbeitsvermittlungen (RAV) müssen wieder mehr Leute betreuen.

AZ

Die Zahl der Stellensuchenden ist im Dezember um 499 auf 14140 angestiegen. Bei den offenen Stellen ist ein Rückgang um 118 auf 2’164 zu verzeichnen. Gemäss den verfügbaren Zahlen wurden im Oktober 2012 182 Personen ausgesteuert. Überdurchschnittlich viele kamen von Personen aus dem Baugewerbe. Dies hat nicht nur saisonale, sondern auch konjunkturelle Gründe.

Die Zahl der Anmeldungen auf den RAV im Dezember 2012 entsprach den durchschnittlichen Dezemberwerten der letzten Jahre. Auffällig ist dagegen die geringe Zahl von Abmeldungen. Der Vergleich mit dem Vorjahr zeigt, dass Ende 2012 mehr Personen arbeitslos waren, aber auch mehr offene Stellen gemeldet waren als vor einem Jahr.

Arbeitslosigkeit bei jungen Erwachsenen steigt an

Die Zahl der jugendlichen Arbeitslosen unter 20 Jahren blieb im Dezember unverändert bei 312 Personen. Die Arbeitslosenquote liegt bei 1,8 Prozent.Bei den 20- bis 24-Jährigen stieg die Arbeitslosigkeit um 72 auf 1330 Personen. Die Arbeitslosenquote stieg von 4,1 auf 4,2 Prozent.

Zunahme der Kurzarbeitsgesuche

Im Dezember 2012 haben im Aargau 44 Betriebe die Einführung von Kurzarbeit beantragt, 16 mehr als im Vormonat. Im langjährigen Vergleich ist eine Steigerung der Voranmeldungen im Monat Dezember üblich. Potenziell sind in den 44 Betrieben 777 Mitarbeitende von Kurzarbeit betroffen. Mit den Bewilligungen aus den Vormonaten könnten im Dezember 2012 rund 1979 Personen von Kurzarbeit betroffen sein. Die meisten Voranmeldungen für Kurzarbeit gehen von Betrieben aus der Maschinen- und Metallindustrie sowie aus dem Baugewerbe.