NAB-Award

Marit Neukomm gibt ihren Titel ab: «Es war ein unheimlich tolles Jahr»

Marit Neukomm im Interview: «Wir sind jetzt keine No-Name-Organisation mehr»

Marit Neukomm im Interview: «Wir sind jetzt keine No-Name-Organisation mehr»

Bei der Wahl zum Aargauer des Jahres 2017 ist auch Marit Neukomm, die letztjährige Gewinnern des NAB-Awards, zugegen. Im Interview mit Tele M1 zieht sie Bilanz.

Vor einem Jahr wurde Marit Neukomm für ihr Engagement in der Flüchtlingshilfe zur Aargauerin des Jahres gewählt. Heute Abend gibt sie ihren Titel ab. «Es war ein unheimlich tolles Jahr, von dem ich keine Sekunde missen will», sagt die Oberentfelderin. 

Durch den Titel habe sie den Bekanntheitsgrad ihres Vereins «Volunteers for Humanity» steigern können. Dies vereinfache die Suche nach Unterstützung und Spendengeldern. «Mir war es ein Hauptanliegen, dass wir die Hilfe für Flüchtlinge noch vergrössern können», so Neukomm. 

Neukomm, die in einer bodenlangen Glitzerrobe zum Anlass erschien, verrät dem Tele M1-Moderatoren, dass sie ihr Kleid bereits im August ausgewählt hat: «Es hat mir auf Anhieb gefallen und war auch noch im Ausverkauf.»

Ihr Engagement bewegt: Marit Neukomm ist «Aargauerin des Jahres» 2016

Ihr Engagement bewegt: Marit Neukomm ist «Aargauerin des Jahres» 2016

Marit Neukomm konnte sich gegen Pepe Lienhard und Corinna Hauri durchsetzen und erhielt den Titel „Aargauerin des Jahres 2016“. Wie geht es für sie weiter? (20. November 2016)

Meistgesehen

Artboard 1