Limattalbahn
Limmattalbahn: Der Kanton sucht einen Betreiber

Der Kanton Aargau und der Zürcher Verkehrsverbund führen das Auswahlverfahren für die Limmattalbahn, welche voraussichtlich 2019 eröffnet werden soll. Favorisiert werden die BDWM Transport und die VBZ.

Drucken
Teilen
Die Limattalbahn wird voraussichtlich ab 2019 zwischen dem Bahnhof Zürich Altstetten und Killwangen-Spreitenbach. (Im Bild das Tram der Linie 10 der VBZ).

Die Limattalbahn wird voraussichtlich ab 2019 zwischen dem Bahnhof Zürich Altstetten und Killwangen-Spreitenbach. (Im Bild das Tram der Linie 10 der VBZ).

Aargauer Zeitung

Der Kanton Aargau und der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) suchen den künftigen Betreiber der Limmattalbahn.

Im Vordergrund stehen die bereits in der Region tätigen Verkehrsunternehmen BDWM Transport AG und die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ).

Sie werden zu einem Richtoffert-Verfahren eingeladen. In sieben Jahren sollen die ersten Fahrzeuge der Limmattalbahn zwischen Zürich Altstetten und Killwangen-Spreitenbach im Kanton Aargau fahren. Die Planungen für den Bau der Infrastruktur sind im Gang.

Bis jetzt ist noch offen, wer den Betrieb der Limmattalbahn übernehmen wird. Der Kanton Aargau und der Zürcher Verkehrsverbund ZVV starten nun das Auswahlverfahren.

Zwei offensichtliche Bewerber

Aufgrund der geographischen Lage der künftigen Limmattalbahn stehen zwei Verkehrsunternehmen als künftige Betreiber im Vordergrund: Die BDWM Transport AG, welche die Bahn zwischen Bremgarten und Dietikon betreibt, und die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ).

Beide Unternehmen sind bereits im gleichen Raum tätig und werden sich voraussichtlich teilweise sogar die Infrastruktur der Limmattalbahn (Zufahrt zum Bahnhof Dietikon bzw. Verlängerung der Tramlinie 2) teilen.

Sie verfügen in der Region über eigene Anlagen für den Grossunterhalt wie Reparaturen oder Revisionen, so dass Synergieeffekte zu erwarten sind. Die Kantone sind offen für weitere Bewerber, die einen qualitativ hochstehenden und gleichzeitig wirtschaftlichen Betrieb anbieten.

Richtofferten statt Ausschreibung
Der Kanton Aargau und der ZVV verzichten in Anwendung der geltenden Gesetze auf eine öffentliche Ausschreibung. Stattdessen werden die BDWM und die VBZ sowie allfällige geeignete Dritte zu einem sogenannten Richtoffert-Verfahren eingeladen.

Dieses soll Anfangs 2014 starten. Ziel ist die Wahl des Betreibers bis zum Abschluss des Baukreditgenehmigungsverfahrens.

Die Limmattalbahn ist ein gemeinsames Projekt der Kantone Aargau und Zürich. Sie verbindet den Bahnhof Zürich-Altstetten mit Killwangen-Spreitenbach im Kanton Aargau.

Als leistungsfähiges Transportmittel soll sie auf einer 13,5 Kilometer langen Strecke das öffentliche Verkehrsnetz in der dynamischen Region Limmattal ab 2019 ergänzen.

Aktuelle Nachrichten