Bildung
Leistungstests für 3. Primarschulklassen in der Nordwestschweiz

Erstmals müssen die Schüler der 3. Primarschulklassen in den Kantonen Aargau, Solothurn und den beiden Basel in diesen Tagen einen einheitlichen Leistungstest ablegen. Der "Check P3" soll eine Standortbestimmung ermöglichen.

Drucken
Teilen
«Check P3»: Erstmals müssen die Schüler der 3. Primarschulklassen in den Kantonen Aargau, Solothurn und den beiden Basel in diesen Tagen einen einheitlichen Leistungstest ablegen.

«Check P3»: Erstmals müssen die Schüler der 3. Primarschulklassen in den Kantonen Aargau, Solothurn und den beiden Basel in diesen Tagen einen einheitlichen Leistungstest ablegen.

Chris Iseli

Erstmals müssen die Schüler der 3. Primarschulklassen in den Kantonen Aargau, Solothurn und den beiden Basel in diesen Tagen einen einheitlichen Leistungstest ablegen. Der «Check P3» soll eine Standortbestimmung in den Fächern Deutsch und Mathematik ermöglichen.

Beim Test gibt es keine Noten, wie der Bildungsraum Nordwestschweiz am Montag mitteilte. Der klassenunabhängige Leistungstest findet an den Primarschulklassen bis zum 13. September statt.

Insgesamt vier Leistungstests

Die Ergebnisse des Checks bildeten eine geeignete Ausgangslage für gezieltes Fördern und Lernen sowie für die Unterrichtsentwicklung, hiess es weiter.

Der «Check P3» ist der erste von insgesamt vier Leistungstests, die zusammen mit einer Aufgabensammlung schrittweise an den Volksschulen im Bildungsraum Nordwestschweiz eingeführt werden.

Aktuelle Nachrichten