Oftringen
Leichte Auffahrkollision – da wird der Autofahrer tätlich

Nach einer leichten Auffahrkollision in Oftringen wurde ein 29-jähriger Autofahrer gegenüber dem anderen Unfallbeteiligten tätlich. Zur Klärung des Sachverhaltes sucht die Kantonspolizei Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Hier an der Äusseren Luzernerstrasse in Oftringen kam es zum Zwischenfall

Hier an der Äusseren Luzernerstrasse in Oftringen kam es zum Zwischenfall

Kapo AG

Am Freitagmorgen, kurz vor 8 Uhr kam es nach einer geringen Auffahrkollision in Oftringen zu einer tätlichen Auseinandersetzung.

Ein 34-jähriger Mazedonier aus dem Kanton Luzern fuhr mit seinem Fiat auf der Aeusseren Luzernerstrasse in Richtung Zofingen. Höhe der Autogarage Konstantin, verlangsamte er sein Tempo wegen eines Autos, das aus der Gegenrichtung nach links Richtung Heidengässli abbiegen wollte.

In der Folge dürfte ein hinter dem Fiat in gleicher Richtung fahrendes Auto, ein VW Touran, gelenkt von einem 29-jährigen Portugiesen leicht aufgefahren sein.

Dieser Fahrer stieg folglich aus, ging zum Fiat-Fahrer und wurde tätlich. Danach bestieg er seinen VW und fuhr davon.

Nachdem der Portugiese ermittelt werden konnte, wurden die Beteiligten polizeilich befragt. Die Aussagen sind widersprüchlich und ergeben nicht den gleichen Sachverhalt.

Die Kantonspolizei Aargau nahm dem 29-jährigen VW-Fahrer den Führerausweis vorläufig zu Handen der Entzugsbehörde ab.

Die Kantonspolizei in Zofingen (Tel. 062 745 11 11) sucht nun zur Klärung des Sachverhaltes
Augenzeugen, die Angaben zum Unfallhergang, den Endlagen der beteiligten Fahrzeuge oder zum Verhalten der an der Kollision beteiligten Personen machen können.