Oftringen

Kind von Auto angefahren und verletzt – Lenkerin fährt davon, meldet sich dann aber bei der Polizei

Fahrerflucht in Oftringen: Kind von Auto erfasst

Fahrerflucht in Oftringen: Kind von Auto erfasst

Ein unbekannter Autolenker erfasste heute kurz nach dem Mittag in einer Garageneinfahrt in Oftringen ein Kind. Anstatt anzuhalten und zu helfen, beging der Lenker Fahrerflucht und liess das verletzte Kind liegen.

Bei einer Garageneinfahrt wurde ein 7-jähriger Knabe von einem unbekannten Auto angefahren und verletzt. Die Person am Steuer fuhr ohne anzuhalten davon, meldete sich jedoch später bei der Polizei.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, kurz nach dem Mittag, in Oftringen im Döbeligut. Ein 7-jähriger Knabe wurde bei der Gargeneinfahrt Höhe Hausnummer 1-8 von einem schwarzen Auto angefahren und verletzt.

Ohne anzuhalten fuhr das Auto weg. Der Knabe wurde von seinem Vater ins Spital gebracht. "Wie sich herausstellte, wurde der Knabe bei der Kollision glücklicherweise nur leicht verletzt", schreibt die Aargauer Kantonspolizei am Donnerstagmorgen in einer Mitteilung.

Die Unfallfahrerin meldete sich kurz vor 20 Uhr am Mittwochabend auf dem Polizeinotruf. Sie habe ein Rumpeln wahrgenommen und sich gedacht, dass dies von einer nahegelegenen Baustelle stamme, gab sie an. Die 54-jährige Schweizerin wurde zum Unfallhergang befragt und bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Den Führerausweis musste sie abgeben.

Polizeibilder vom Juni

Meistgesehen

Artboard 1