Aus dem Grossen Rat
Keine Gebühren mehr für Sportanlagen

FDP-Grossrat Herbert Scholl reichte heute einen Vorstoss an den Regierungsrat ein. Jugendliche in Sportvereinen sollen keine Gebühren mehr bezahlen müssen, wenn sie Sportanlagen benutzen.

Sabina Galbiati
Merken
Drucken
Teilen
Sportanlage Schadhölzli Dietwil

Sportanlage Schadhölzli Dietwil

Aargauer Zeitung

Der Hintergrund ist folgender: Weil Sportvereine, in denen Jugendliche betreut werden, immer mehr Mühe haben, ihre Ausgaben für Verbände, Trainer, Schiedsrichter und Ausrüstungsgegenstände zu finanzieren, sollen sie künftig von den Benutzungsgebühren für Sportanlagen befreit werden. Es herrsche ein eklatanter Widerspruch bei der Gebührenerhebung, schreibt Scholl.

Er stösst sich insbesondere an der Tatsache, dass auf der einen Seite Kanton und Gemeinden Benützungsgebühren von Vereinen einziehen, die Jugendliche in Einzel- und Mannschaftssportarten ausbilden und auf der anderen Seite hohe Beiträge für die Betreuung von Jugendlichen ausgibt, die sich keinem Verein anschliessen können oder wollen.

Diese Jugendlichen bräuchten keine Gebühren für ihre Betreuerinnen und Betreuer oder Benützungsgebühren für Sportanlagen zu entrichten. Der Regierungsrat soll nun prüfen, in welchem Zeitraum Kanton und Gemeinden auf die Erhebung derartiger Benutzungsgebühren verzichten können.