Oftringen

Kantonspolizei Aargau kontrolliert Asylunterkunft

Kapo Serie: Kontrolle in Asylunterkunft

Kapo Serie: Kontrolle in Asylunterkunft

Der Einsatzleiter Sandro gibt seinen Berufskollegen die letzten Anweisungen für den Einsatz der Durchsuchung der Asylunterkunft Oftringen. Rund 30 Kantonspolizistinnen und Polizisten stehen im Einsatz, um jede einzelne Person zu kontrollieren.

Die Kantonspolizei wird diese Woche von Tele M1 begleitet. Heute steht ein Einsatz im Asylzentrum Oftringen auf dem Programm. «Das wichtigste ist, das die Polizisten denn Eigenschutz nicht vernachlässigen», sagt zuständiger Einsatzleiter, Sandro Fattorelli.

Die Freude über den Besuch der Polizei, hält sich bei den Bewohnern des Asylzentrums in Grenzen. Sie haben aber trotzdem, verhältnismässig gut reagiert.

Der aussergewöhnlichste Fund, den die Polizei bei dieser Durchsuchung macht, ist ein Huhn in einer Kartonschachtel. Der Besitzer wurde rasch gefunden. Er kassiert nun eine Anzeige, wegen Verstoss des Tierschutzgesetzes. Für den Algerier bedeutet das eine Haftstrafe bis zu einem halben Jahr. (jgr)

Meistgesehen

Artboard 1