Förderbeiträge

Kanton vergibt rund 1,4 Millionen für gemeinnützige Projekte

Die Sendereihe «DU bist Radio» von Kanal K erhält Unterstützung.

Die Sendereihe «DU bist Radio» von Kanal K erhält Unterstützung.

Beiträge und Defizitgarantien von insgesamt 1'362700 Franken aus dem Swisslos-Fonds für 37 Vorhaben aus dem Kultur- und Bildungsbereich hat der Regierungsrat gesprochen. Jugendkulturprojekte machen dabei einen wesentlichen Teil aus.

Von den rund 1,4 Millionen Franken Unterstützungsbeiträgen an Kulturprojekte fliessen auch dieses Jahr ein wesentlicher Teil an die Jugendkultur. Zum Beispiel an die «jazaar-Konzertwoche» in Aarau oder das halbjährige Babel-Kunstprojekt von «Tanz und Kunst Königsfelden» mit internationalen Tänzern, Musik- und Kunstschaffenden sowie der Schule Neuenhof.

Theater, Musik und Museumsaktivitäten

Generationenübergreifend dürfte das Interesse an den Theatertagen Lenzburg und den Boswiler Meisterkonzerten mit internationalen Stars und renommierten Kammerorchestern im Künstlerhaus Boswil sein. Auch das Bluesfestival Baden, das im Mai zum 11. Mal über die Bühne gehen wird, hat die aktive Ansprache verschiedener Altersgruppen fest im Programm. Das gilt auch für den Internationalen Museumstag, für dessen Koordination und Öffentlichkeitsarbeit im Aargau der Regierungsrat einen Beitrag gesprochen hat.

Online-Projekte

Fünf der unterstützten Projekte betreffen Online-Vorhaben. Beispielsweise die Schaffung eines nationalen Portals als Fundort sämtlicher mündlicher Geschichtssammlungen in der Schweiz. Oder die App «Swiss Art To Go», die alle 35000 Einträge der fünf Kunstführer über das baugeschichtliche Kunsterbe der Schweiz vereint.

Sonderprojekte

Unterstützt wird weiter der Aargauische Musikverband, welcher den Kanton in neuen Uniformen nach aussen vertreten will. Auch die preisgekrönte Radiosendung «DU bist Radio» von Kanal K, welche spezifische Bevölkerungsgruppen ihre eigenen Radiosendungen realisieren lässt, erhält einen Zustupf. Im 2014 ist eine Auseinandersetzung von Menschen mit Behinderung mit den Kulturinstitutionen im Kanton geplant.

Wechselaustellung

Internationalität prägt themenbedingt die Ausstellung "Frieden verhandeln" des Historischen Museums Baden zum Jubiläum des Friedenskongress in der Kurstadt 1714. Eine
Unterstützung erhalten ebenfalls die Stiftung Ballyana für ihr Ausstellungsprojekt "Historische Schuhindustrie zum Anfassen" (ab April in Schönenwerd) und das Ateliermuseum
Erwin Rehmann in Laufenburg für seine Sonderausstellungen. (az)

downloadDownloadpdf - 43 kB

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1