Staatsempfang
Ist denn heut schon Weihnachten? Diese Geschenke wurden überreicht

Geschenke erhalten bekanntlich die Freundschaft, das wissen auch ranghohe Politiker. Lesen Sie nach, welche Geschenke am Staatsempfang ausgetauscht wurden.

Drucken
Teilen
Der österreichische Bundeskanzler verteilte auch Geschenke, er hat seinen Gastgebern CD-Sammlungen mit Musik von Beethoven mitgebracht. Und Eveline Widmer-Schlumpf beschenkte die Aargauer Regierung und den Bundeskanzler mit Schokolade und einem Kochbuch mit Schweizer Rezepten.
5 Bilder
Der österreichische Bundeskanzler erhält von der Aargauer Regierung eine Bergsteigerausrüstung von Mammut.
Roland Brogli führt seinem Gast das Geschenk gleich vor.
Es ist eine Bergsteigerausrüstung von Mammut!
Roland Brogli mit dem Geschenk für Werner Faymann.

Der österreichische Bundeskanzler verteilte auch Geschenke, er hat seinen Gastgebern CD-Sammlungen mit Musik von Beethoven mitgebracht. Und Eveline Widmer-Schlumpf beschenkte die Aargauer Regierung und den Bundeskanzler mit Schokolade und einem Kochbuch mit Schweizer Rezepten.

zvg

Am Freitagmorgen empfing die Aargauer Regierung gemeinsam mit Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf den österreichischen Bundeskanzler Werner Faymann im Regierungsgebäude.

Kanzler Faymann kam, wie es sich für einen Besucher gehört, nicht mit leeren Händen im Aargau an. Die österreichischen Gäste haben den Aargauer Regierungsvertretern und Eveline Widmer-Schlumpf eine musikalische Perle aus der Heimat mitgebracht. Im Päckli, das mit einem Bändeli in den österreichischen Farben verziert war, befand sich eine CD-Sammlung mit den Werken Beethovens.

Auch die Bundesrätin brachte Gaben nach Aarau. Sie entschied sich für ein kulinarisches Geschenk und überreichte der Aargauer Regierung und dem Bundeskanzler Schokolade und ein Kochbuch mit Schweizer Rezepten.

Am meisten dürfte sich der Bundeskanzler aber über sein Geschenk von der Aargauer Regierung gefreut haben. Diese wusste nämlich, dass Faymann begeisterter Bergsteiger ist und schenkte ihm deshalb eine Bergsteigerausrüstung von Mammut.

Wie die Regierung mitteilt, meinte Roland Brogli beim Überreichen des Geschenks, dass ein Politiker ein Sicherheitsseil immer gebrauchen könne, ebenso wie den Rucksack, weil man ja politische Lasten zu tragen habe.

Bei Hose und Jacke bemerkte er, dass es gut sei, gegen das Wetter geschützt zu sein, falls man als Politiker mal im Regen stehen sollte. (jgl)

Aktuelle Nachrichten