Am 1. Juni 2018 standen im Kanton Aargau 8437 Wohnungen leer. Das sind 1114 oder 15,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Anders zeigt sich die Situation für die Einfamilienhäuser. Nachdem die absolute Zahl der leer stehenden Einfamilienhäuser seit 2010 kontinuierlich stieg, sank sie 2018 wiederum leicht und beträgt neu 845.

Bereits seit 2013 nahm jeweils der relative Anteil der leer stehenden Einfamilienhäuser an der Gesamtzahl der leer stehenden Wohnungen ab. Entsprechend nahm der Anteil der leer stehenden Wohnungen in Mehrfamilienhäusern über den gleichen Zeitraum leicht zu.

Wieviele Ein- bis Sechszimmerwohnungen in Ihrer Gemeinde leer stehen, sehen Sie in der interaktiven Karte:

Fullscreen-Modus

Grafik: Dominic KobeltFullscreen-Modus

Zum Vergleich: So viele Leerwohnungen wurden Ende 2017 gezählt.

Fullscreen-Modus

Grafik: Elia Diehl/Dominic KobeltFullscreen-Modus