In Rothrist war ein 21-jähriger Autofahrer am Donnerstag gegen 21.45 Uhr auf der Sägetstrasse in Richtung Rothrist unterwegs. In einer leichten Linkskurve verlor er auf der schneebedeckten Strasse die Herrschaft über sein Fahrzeug, durchbrach einen Zaun und prallte schliesslich in einen Schafstall. Der Fahrer blieb dabei unverletzt. An seinem Fahrzeug und am Stall entstand jedoch Sachschaden von einigen tausend Franken.

Betrunken am Steuer

Am frühen Freitagmorgen kurz nach 1.30 Uhr verunfallte ein 22-jähriger Autofahrer in Niederwil. Er verliess den Kreisverkehr in Richtung Niederwil und verlor kurz danach die Kontrolle über seinen Mitsubishi. Er schlitterte über das Wiesland und kollidierte mit Ausstellungsstücken eines Landmaschinenbetriebs und beschädigte zudem die Gebäudewand.

Frostwetter-Unfallwelle

Frostwetter-Unfallwelle

Der durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von über 1.5 Promille. Der 22-Jährige musste sich im Spital einer Blutprobe unterziehen. Ihm wurde der Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes abgenommen.

Anhänger verloren

Auch in Boniswil kam es am Donnerstag kurz vor 17 Uhr zu einem Unfall. Ein 52-jähriger Lieferwagenfahrer verlor aus noch unbekannten Gründen auf der Seetalstrasse einen Anhänger. Dieser geriet von der Strasse, rollte über einen Parkplatz und prallte dort in ein abgestelltes Auto, welches dadurch in einen Kandelaber geschoben wurde. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt zirka 15'000 Franken. (tr)