Sie überlegen sich, eine eigene Wohnung zu kaufen? Dann sollten Sie sich eher im Süden des Kantons umsehen als im östlichen Teil. Denn in den Gemeinden Obersiggenthal, Baden, Wettingen bis hinab zu Jonen zahlt man vergleichsweise am meisten für die eigenen vier Wände: Hier blättert man zwischen 875'000 und 1,05 Millionen Franken für eine Musterwohnung hin.

Dies zeigen die neusten Zahlen des Immo-Indexes der Neuen Aargauer Bank (NAB). Nur der Kantonshauptort Aarau sowie Rheinfelden und Magden spielen noch in derselben Liga mit.

So hoch ist gemäss NAB-Immo-Index aktuell das Preisniveau im Aargau für eine Musterwohnung.

So hoch ist gemäss NAB-Immo-Index aktuell das Preisniveau im Aargau für eine Musterwohnung.

Die Musterwohnung ist eine neue 4,5-Zimmer-Etagenwohnung mit zwei Nasszellen (Bad/WC) und einem Tiefgaragenplatz. Die Nettowohnfläche beträgt 115m2, der Balkon ist 12m2 gross.

Der Immo-Index der Neuen Aargauer Bank (NAB) basiert auf anonymisierten Angaben von Banken, Versicherungen und Pensionskassen. Die Zahlen stützen sich auf tatsächlich erzielte Verkaufspreise, nicht auf in Inseraten publizierte Preise.

Am günstigsten sind die südlichen Orte in den Bezirken Kulm und Zofingen, Thalheim und Mandach im Bezirk Brugg sowie Full-Reuenthal, Böbiken und Mellikon im Zurzibiet. In diesen Gemeinden zahlt man unter 600'000 Franken für 4,5 Zimmer.

Während die Preise für die Einfamilienhäuser weiterhin leicht steigen, sind die Eigentumswohnungen im zweiten Halbjahr 2017 leicht günstiger geworden. Aber: Die Preisunterschiede innerhalb des Kantons haben sich weiter verstärkt, schreibt die NAB.

Während eine typische Eigentumswohnung im Neubaustandard an Top-Lagen wie in Oberwil-Lieli, Ennetbaden oder Wettingen über eine Million Franken koste, müsse man für ein identisches Objekt im kantonalen Durchschnitt weniger als 720'000 Franken zahlen.

In den erschwinglichsten Gemeinden des Kantons liegt das Preisniveau für die Musterwohnung bei rund 550'000 Franken. «Gleichzeitig weisen diese Regionen vielfach rückläufige Wachstumsraten auf.»