Schienenverkehr
Im Aargau und Limmattal war Zugverkehr gestört – wegen Fahrleitungsstörung

Wegen einer Fahrleitungsstörung kam es heute es auf dem S-Bahn-Netz in Zürich zu Verspätungen, Zugausfällen und Umleitungen. Betroffen davon war auch der Aargau.

Merken
Drucken
Teilen
Pendler beim Aussteigen eines Zuges (Archivbild).

Pendler beim Aussteigen eines Zuges (Archivbild).

Keystone

Eine Fahrleitungsstörung im Norden von Zürich sorgt für Behinderungen im morgendlichen Pendlerverkehr: Bei S-Bahnzügen im Raum Zürich kommt es zu Verspätungen, Zugsausfällen und Umleitungen. Die S-Bahnzüge S12 Seuzach / Winterthur Seen - Zürich HB - Brugg AG werden umgeleitet über Zürich Oerlikon, die Züge S12 halten nicht in Stettbach, Zürich Stadelhofen, Zürich HB + Zürich Hardbrücke und die Züge S12 halten ausserordentlich in Effretikon + Zürich Oerlikon.

Ebenfalls beeinträchtigt war die IC-Linie Basel/Olten - Zürich HB, weil es zwischen Dietikon und Zürich Altstetten zu Verzögerungen kam. Die Linie ist seit 8 Uhr wieder unbeschränkt befahrbar, doch musste bis etwa 10 Uhr mit Folgeverspätungen gerechnet werden, erklärt die SBB auf Anfrage.

Ebenfalls zu einer Verspätung kam es beim Zug beim 6.14-Uhr-Zug von Genf nach St. Gallen über Solothurn, Olten und Zürich HB. Grund dafür ist eine technische Störung am Fahrzeug. (fam)