Ein Spanier ist von der Freiburger Polizei beim Versuch verhaftet worden, sich unter falschem Namen neue Dokumente zu erschleichen.

Der Mann war im Kanton Aargau zur Verhaftung ausgeschrieben und hat in der Vergangenheit schon oft falsche Alias benutzt - er ist gemäss der Polizei unter 16 Namen bekannt.

Der Spanier hatte am Samstag auf dem Polizeiposten in Estavayer-le-Lac FR neue Identitätspapiere verlangt. Er gab an, er sei Tourist und ihm seien im Zug die Dokumente gestohlen worden.

Laut Polizeiangaben vom Sonntag wollte er mithilfe der falschen Papiere in der Schweiz schwarz arbeiten.

Er wurde von der Freiburger Polizei verhaftet und wird nun den Kollegen im Kanton Aargau übergeben, wo er wegen zwei mutmasslichen Delikten gesucht wird.