Ratesendung
«Ich weiss alles»: Dieser Aarauer scheiterte im härtesten Quiz Europas – wären Sie besser gewesen?

Der Aarauer Mathematiker Stefan Bregy hat an der Quiz-Sendung «Ich weiss alles» von SRF, ORF und ARD teilgenommen. Doch schon in der ersten Runde war Schluss. Hätten Sie die Antworten gewusst und wären eine Runde weitergekommen? Hier die Fragen.

Merken
Drucken
Teilen
Quiz-Sendung: «Ich weiss alles»
6 Bilder
Moderator Jörg Pilawa.
Stefan Bregy wird vorgestellt.
Bregy begrüsst die Schweizerin unter den Rategegnern: Moderatorin, Schauspielerin und Kabarettistin Susanne Kunz.
Die Verlobte Lea Fabienne Arnold (31)
Kandidat Stefan Bregy und Schauspieler Christian Berkel.

Quiz-Sendung: «Ich weiss alles»

SRF/Screenshot

Die Eurovisions-Sendung «Ich weiss alles» wird als härtestes Quiz Europas gepriesen. Dabei treten die klügsten Köpfe aus der Schweiz, Deutschland und Österreich zum Wissensduell gegen Promis und das Publikum an. Es winkt die Chance, 100'000 Euro zu gewinnen.

Das hat am Wochenende der Schweizer Stefan Bregy (35) aus Aarau versucht. Der Mathematiker hat in Bern und Lausanne studiert. Mit im Studio war zur moralischen Unterstützung seine Verlobte Lea Fabienne Arnold (31). Ihre Heirat folgt im Sommer.

Getreu dem Showmotto erklärte Bregy: «Ich weiss alles». Doch es sollte anders kommen. Bereits bei der ersten Hürde stolperte er. Das Thema: Friedrich Schiller. Sein Gegenüber: Schauspieler Christian Berkel.

Kandidat Stefan Bregy und Schauspieler Christian Berkel.

Kandidat Stefan Bregy und Schauspieler Christian Berkel.

SRF/Screenshot

Hätten Sie es geschafft? Das sind die Fragen zum Nachraten:

Diese Frage beantwortete Stefan Bregy richtig (Lösung am Schluss). Sein Gegner Berkel aber auch.

Ein erstes Mal lag Bregy falsch, im Gegensatz zu Berkel. Nun kam es auf die dritte Frage an. Bregy musste gegen Berkel siegen.

Doch Bregy vergab, wählte die falsche Antwort – und war raus.

Moderator Jörg Pilawa

Moderator Jörg Pilawa

SRF/Screenshot

Moderator Jörg Pilawa verabschiedete den Schweizer mit den Worten: «So sympathische Kandidaten will man natürlich im Finale sehen.» (jk)

Übrigens: Die Antworten lauten:

  • Frage1 = A
  • Frage2 = A
  • Frage3 = B