Leuthard-Empfang
«Ich kann ja noch Kaffee machen, wenn es hier nichts mehr gibt»: Mama Leuthard im Festtaumel

Eine Frau hat den gestrigen Tag besonders genossen: Ruth Leuthard, die Mutter der frisch gewählten Bundespräsidentin.

Toni Widmer
Drucken
Teilen
«Es wär schad gsii, wenn i ned gange wär.» Ruth Leuthard mit Tochter Doris in Aarau.

«Es wär schad gsii, wenn i ned gange wär.» Ruth Leuthard mit Tochter Doris in Aarau.

KEYSTONE

Die erste Bundespräsidentenfeier ihrer Tochter hat die 84-jährige Ruth Leuthard-Köchli noch zusammen mit ihrem Mann Leonz erleben dürfen. Er ist im Januar im Alter von 90 Jahren verstorben und war gestern nur noch in Gedanken dabei. Eigentlich wollte die Mutter der neuen Bundespräsidentin nur das Fest in Merenschwand mitmachen.

Schliesslich ging sie doch nach Aarau. Und hat es genossen: «Es war wirklich super. Ich habe es gar nicht bereut, dass ich schon dort dabei gewesen bin», sagt sie begeistert und schwärmt von den vielen bekannten Leuten, die sie dort getroffen hat: «Gäll, da sind halt alles echli älteri Lüüt gsii, aber es händ mi ganz vell könnt.» Man spürt die Freude der Mutter, wie sie von den «schönen Reden erzählt» und der guten Organisation in Aarau. «Momol, es wär schad gsii, wenn i ned gange wär.» Auch in Muri sei es eine würdige Feier gewesen mit viel Prominenz und noch mehr «normalen» Leuten.

Hoffentlich blasen sie nicht ewig

In Merenschwand trifft sie noch deutlich mehr bekannte Gesichter, vor allem solche aus dem Oberfreiamt. Händedruck da, Händedruck dort und nicht selten auch ein Küsschen. «Wunderbar, fast alle Gemeindeammänner sind hier und viele Gemeinderäte. Das freut mich für Doris.» Gelegentlich stellt sie Irene Hofstetter, der Freundin von Doris Leuthard, die sie oft an Anlässen begleitet und betreut, die Leute vor: «Weisst du, der kommt auch von Sarmenstorf, wie ich. Mit seinem Vater habe ich früher oft getanzt. Er tanzte wie ich gerne offen.» Ruth Leuthard erinnert sich dabei an früher, an die Zeit, als sie zusammen mit ihrer Schwester im «Wilden Mann» gewirtet hat und dieser wegen der fröhlichen Wirtinnen kurzerhand in «Wilde Frauen» umbenannt worden war.

Empfang der Bundespräsidentin Leuthard in Aarau
15 Bilder
Empfang der Bundespräsidentin Leuthard in Aarau
Empfang der Bundespräsidentin Leuthard in Aarau
Empfang der Bundespräsidentin Leuthard in Aarau
Bundespräsidentin Doris Leuthard, Bern Doris Leuthard wird zur Bundespräsidentin 2017 gewählt. Die Aargauer Regierung sponserte als Dank einen Apéro ins Bundeshaus. Aufgenommen am 7. Dezember 2016 in Bern.
Empfang der Bundespräsidentin Leuthard in Aarau Die neu gewaehlte Bundespraesidentin Doris Leuthard, rechts, und ihre Mutter Ruth, links, werden feierlich empfangen, hinten in der Mitte Bundesrat Johann Schneider-Ammann, aufgenommen am Donnerstag, 15. Dezember 2016 in Aarau. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
Empfang in Aarau Die neu gewaehlte Bundespraesidentin Doris Leuthard wird feierlich empfangen, aufgenommen am Donnerstag, 15. Dezember 2016 in Aarau. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
Der Aargau feiert Doris Leuthard
Empfang in Aarau Die neu gewaehlte Bundespraesidentin Doris Leuthard, Mitte, wird feierlich empfangen, aufgenommen am Donnerstag, 15. Dezember 2016 in Aarau. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
Doris Leuthard als Stargast der letzten Giacobbo/Müller-Sendung am 11. Dezember 2016.
SCHWEIZ BUNDESPRAESIDENT Die neu gewaehlte Bundespraesidentin Doris Leuthard, CVP-AG, und Vizepraesident Alain Berset, SP-FR werden von der Bundesversammlung zur Bundespraesidentin, respektive Bundesratsvizepraesidenten gewaehlt, am Mittwoch, 7. Dezember 2016, in Bern. (KEYSTONE/Anthony Anex) Doris Leuthard, newly elected Swiss Federal President, and newly elected Vice President Alain Berset after the election, Wednesday, December 7, 2016 during the session of the Swiss parliament in Bern. (KEYSTONE/Anthony Anex)
Doris Leuthard rief nach der Wahl zur Bundespräsidentin dazu auf, einander zuzuhören und über die Parteigrenzen hinweg miteinander zu sprechen.
Bundespräsidentin Doris Leuthard, Bern Doris Leuthard wird zur Bundespräsidentin 2017 gewählt. Die Aargauer Regierung sponserte als Dank einen Apéro ins Bundeshaus. Aufgenommen am 7. Dezember 2016 in Bern.
Bundespräsidentin Doris Leuthard, Bern Doris Leuthard wird zur Bundespräsidentin 2017 gewählt. Die Aargauer Regierung sponserte als Dank einen Apéro ins Bundeshaus. Aufgenommen am 7. Dezember 2016 in Bern.
Bundespräsidentin Doris Leuthard, Bern Doris Leuthard wird zur Bundespräsidentin 2017 gewählt. Die Aargauer Regierung sponserte als Dank einen Apéro ins Bundeshaus. Aufgenommen am 7. Dezember 2016 in Bern.

Empfang der Bundespräsidentin Leuthard in Aarau

Keystone
Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin
26 Bilder
Stolz: Mama Ruth Leuthard.
Bundespräsidentinnenfeier Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin in Merenschwand
Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin Hannes Küng Gemeindeammann, Merenschwand. Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin
Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin, Marco Hardmeier, Grossratspräsident gratuliert.
Bundespräsidentinnenfeier Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin in Merenschwand
Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin Kindergruppe Trachtengruppe Merenschwand Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin
Bundespträsidentinnenfeier Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin in Merenschwand
Wahlfeier Bundespräsidentin Doris Leuthard Eine Freundin von Leuthard und Mutter Ruth Leuthard. Wahlfeier für Bunderätin Doris Leuthard asl Bundespräsident in ihrer Heimatgemeinde Merenschwand, 15. Dezember 2016.
Bundespträsidentinnenfeier Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin im Aargauer Kunsthaus in Aarau
Bundespräsidentinnenfeier Bundespräsidentinnenfeier Doris Leuthaurd, Merenschwand, 15.12.16.
Bundespräsidentinnenfeier Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin in Merenschwand
Bundespträsidentinnenfeier Max Lässer Überlandorchester, Bundespträsidentinnenfeier Doris Leuthaurd, Aarau 15.12.16.
Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin, Ankunft in Aarau
Bundespträsidentinnenfeier Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin im Aargauer Kunsthaus in Aarau
Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin im Aargauer Kunsthaus in Aarau
Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin, Ankunft in Aarau
Bundespträsidentinnenfeier Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin in Aargauer Kunsthaus in Aarau
Bundespträsidentinnenfeier Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin im Aargauer Kunsthaus in Aarau
Bundespträsidentinnenfeier Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin in Aargauer Kunsthaus in Aarau
Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin, Ankunft in Aarau
Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin, Ankunft in Aarau
Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin, Ankunft in Aarau
Bundespträsidentinnenfeier Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin im Aargauer Kunsthaus in Aarau
Bundespträsidentinnenfeier Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin im Aargauer Kunsthaus in Aarau
Bundespträsidentinnenfeier Wahlfeier für Doris Leuthard als Bundespräsidentin im Aargauer Kunsthaus in Aarau

Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin Wahlfeier für Doris Leuthard Bundespräsidentin

Auf dem Schulhausplatz tanzt nicht Ruth Leuthard, sondern eine Gruppe von Kindern zu den Klängen der Musikgesellschaft. Sie klatscht begeistert in die Hände. «Magst du noch oder sollen wir uns an einen wärmeren Platz verschieben», fragt Irene Hofstetter. «Momol», versichert Mutter Leuthard. Und schiebt nach, als sich eine Alphornbläsergruppe bereit macht: «Es esch scho e chli früsch do, aber es god scho no, wenn die jetzt ned zlang guugid.»
Jetzt spricht die Tochter. Die Mutter applaudiert und sagt: «Sie kann frei reden, ohne Manuskript. Und sie kann fast alle Leute beim Namen nennen. Nicht wie ich, die immer studieren muss, wie sie heissen». Ruth Leuthard verhehlt nicht, dass sie stolz ist auf ihre Tochter. «Nicht, dass du dann die Letzte bist, die nach Hause geht heute Abend», scherzt jemand. «Warum nicht», sagt Ruth Leuthard, «ich kann ja daheim noch Kaffee machen, wenn es hier nichts mehr gibt.»