Adventszeit

Hier wird einem warm ums Herz! Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte im Aargau

Mit der Adventszeit kommt auch die Zeit der Weihnachtsmärkte. Freunde von Glühwein und Punsch kommen dort voll auf ihre Kosten.

Mit der Adventszeit kommt auch die Zeit der Weihnachtsmärkte. Freunde von Glühwein und Punsch kommen dort voll auf ihre Kosten.

Bald schon beginnt die besinnliche Jahreszeit. Was gibt es besseres als gemütlich durch einen Weihnachtsmarkt zu bummeln und frühzeitig ein paar Geschenke zu besorgen? Die AZ hat für Sie 33 Weihnachtmärkte im Aargau auf einer Karte zusammengetragen.

Auch wenn es der Blick aus dem Fenster noch nicht erahnen lässt: Bald steht der erste Adventssonntag vor der Tür. Mit der besinnlichen Zeit hält in vielen Dörfern und Städten auch der lang ersehnte Duft von Zimt, Raclette, Crêpes und Punsch Einzug. Am 17. November beginnt im Aargau die Weihnachtsmarktsaison.

Viele der Weihnachtsmärkte dauern nur ein bis zwei Tage. Damit Sie keinen Weihnachtsmarkt verpassen, den Sie unbedingt besuchen wollten, oder um auch einmal ein neues, besinnliches Markterlebnis zu erhalten, haben wir für Sie in der interaktiven Karte die 33 schönsten Weihnachtsmärkte im Aargau zusammengetragen.

Finden Sie hier den Weihnachtsmarkt in Ihrer Nähe

25. Oktober bis 24. Dezember: Schinznach Dorf

Öffnungszeiten: Verschiedene Zeiten. Am 15. und 22. November, Abendverkauf bis 21 Uhr.

Der Christkindmarkt bei Zulauf in Schinznach lässt Gross und Klein den Zauber der Vorweihnachtszeit geniessen. Jede Woche präsentieren Aussteller am Markt «Kunst & Kulinarik» allerlei Kunsthandwerk oder verkaufen Gaumenfreuden. 

Näheres dazu finden Sie hier.

So präsentiert sich der Christkindmarkt im Zulauf Gartencenter

17. November: Meienberg (Sins)

Öffnungszeiten: 10 bis 17 Uhr.

Der kleine Weihnachtsmarkt in Meienberg wird durch die einzigartige Atmosphäre im historischen Städtchen geprägt. Die Marktstände im Aussenbereich des ehemaligen Amtshauses sind festlich geschmückt und bieten ein vielfältiges Angebot an Geschenken.

17. November: Schafisheim

Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr. 

Ein Weihnachtsmarkt der etwas anderen Art: Die Marktstände mit stacheligen Angeboten befinden sich im Kakteenhaus Gautschi und liefern allerlei Geschenkideen. Dazu gibt es eine «einzigartige Kakteenküche im Mexikostübli», zum Beispiel Kakteensalat oder Chili con Cactus.

Näheres lesen Sie hier.

22. bis 24. November: Muri

Öffnungszeiten: Freitag 18 bis 21 Uhr. Samstag 11 bis 20 Uhr. Sonntag 10 bis 17 Uhr. 

Im stimmungsvollen Ambiente des Festsaals des Klosters Muri bieten Künstlerinnen und Künstler Advents- und Weihnachtsartikel an, während im Klosterhof verschiedene Stände für das leibliche Wohl der Besucher sorgen. Die Stimmung der Vorweihnachtszeit lässt sich hier so richtig geniessen.

23. November: Baden

Öffnungszeiten: 12 bis 20 Uhr

Im geschmückten Park der Villa Langmatt gibt es Handwerkskunst aus der Region, kulinarische Köstlichkeiten und Glühwein. Die kleinen Gäste können Guetzli bemalen und Adventsgeschichten lauschen. Der Eintritt ins Museum ist gratis, am Nachmittag gibt es Kurzführungen.

23. November: Birrhard

Öffnungszeiten: 16 bis 21 Uhr

In einer weihnachtlichen Atmosphäre werden rund um den Forstwerkhof Birretholz regionale Spezialitäten, Kunsthandwerk, heisse Marroni und mehr angeboten. Neu gibt es auch mehrere Festbeizli mit warmen Speisen und eine Kafistube.

Die Bilder vom letztjährigen Weihnachtsmarkt in Birrhard

23. November: Spreitenbach

Öffnungszeiten: 12 bis 20 Uhr

Der Spreitenbacher Wochenmarkt ist klein und familienfreundlich. Rund um den Sternenplatz und in der Chilegass findet man Marktstände, die viel Selbstgemachtes verkaufen. Der Markt will ein Gegensatz zu lautem Einkaufstreiben sein und so eine besinnliche Adventsstimmung auslösen. Im katholischen Pfarreiheim bietet die Kaffeestube eine Auswahl an Kuchen und heissen Getränken an. Am Nachmittag schlendert der Samichlaus durch die Chilegass.

24. November: Suhr

Öffnungszeiten: 11 bis 18 Uhr.

Wie jedes Jahr um diese Zeit organisiert der Gewerbeverein Suhr den Weihnachtsmarkt mitten in Dorfzentrum. Es gibt nebst den festlich dekorierten Ständen ein Unterhaltungsprogramm für Klein und Gross, aber auch verschiedene Möglichkeiten, sich mit weihnächtlichen Köstlichkeiten verwöhnen zu lassen.

24. November: Windisch

Öffnungszeiten: 10 bis 16 Uhr.

Beim Adventsmarkt der Stiftung FARO an der Bachmattstrasse 12 können Produkte aus der eigenen Werkstatt, den Ateliers und der Konditorei erworben werden. Des weiteren bieten auch externe Aussteller ihre Waren feil. Nebst einem reichhaltigen Advents-Zmorge gibt es am Mittag ein Pastabuffet. Kleine Gäste können Lebkuchen verzieren oder zauberhaften Geschichten zuhören.

24. November: Gränichen

Öffnungszeiten: 11 bis 18 Uhr

Auf Schloss Liebegg findet, wie jedes Jahr am letzten Sonntag im November, der traditionelle «Chlausmärt» statt. Über 50 Aussteller bieten eine grosse Palette an Weihnachtsgeschenken aus verschiedensten Materialien an. Auch für Gaumenfreuden ist gesorgt: Das Angebot geht von Raclette über Würste bis hin zu Öpfelchüechli. Claudia Forrer erzählt Märchen – für Kinder und Erwachsene.

29. November: Turgi

Öffnungszeiten: 14 bis 20 Uhr.

Der Turgemer Weihnachtsmarkt läutet die Adventszeit traditionellerweise am Freitag vor dem ersten Advent ein. Auch 2019 wird mit dieser Tradition nicht gebrochen: Am 29. November wird es auf der Bahnhofstrasse duften, leuchten und klingen. Im Dorfpark kann man Kerzen ziehen. Ausserdem wird die neue Weihnachtsbeleuchtung eingeweiht. Rund um die reformierte Kirche wird für kleine und grosse Märchenfans ein Märchen erzählt, im Chilesäli lädt eine Kaffeestube zum Verweilen ein und die Musikschule Untersiggenthal-Turgi wird in der Kirche die Zuhörer unterhalten. 

Die Bilder vom Turgemer Weihnachtsmarkt 2018

29. November: Schöftland

Öffnungszeiten: 13 bis 21 Uhr, Raclette-Stübli bis 22 Uhr

Ende November findet im Schlosshof der Schöftler Weihnachtsmarkt statt. Heimelig dekorierte Stände, eine festliche Weihnachtsbeleuchtung und musikalische Klänge stimmen die Besucher in die Adventszeit ein. 50 Aussteller bieten ein reichhaltiges Angebot. Für die kleinen Gäste gibt es ein Karussell und Märli-Vorlesungen. Auch der Samichlaus besucht den Weihnachtsmarkt und für die kulinarische Versorgung sorgt das Raclette-Stübli.

29. November bis 15. Dezember: Aarau

Öffnungszeiten: Am 29. November von 15 bis 22 Uhr. An Samstagen 13 bis 22 Uhr. Montag geschlossen. Andere Tage 11 bis 20 Uhr. Die Gastronomie hat eine Stunde länger offen.

Der Markt wird am 29. November mit dem Aarauer Night Shopping eröffnet. Das Marktgelände geht vom Park beim «Starbucks» quer über den Graben. In der Markthalle führt insieme Aarau-Lenzburg die 43. Austragung des Aarauer Kerzenziehens durch. Zudem gibt es Konzerte in den Kulturhäusern und Kirchen und Stadtführungen, die das weihnachtliche Programm ergänzen.

Die Bilder vom ersten Abend des Aarauer Weihnachtsmarktes 2018

30. November und 1. Dezember: Buchs

Öffnungszeiten: Samstag 10 bis 18 Uhr. Sonntag 10 bis 17 Uhr.

In Buchs wird es am ersten Advents-Wochenende im Gemeindesaal einen Weihnachtsmarkt geben. An den Ständen werden kunstvolle, selbsthergestellte Produkte verkauft. Für die Gaumenfreuden ist der Damenturnverein Buchs verantwortlich. Vor dem Gemeindesaal können die Besucher, während des ganzen Markts, Kerzen ziehen. Des weiteren gibt es musikalische Darbietungen, man kann Mailänderli verzieren und der Samichlaus kommt zu Besuch.

30. November: Aarburg

Öffnungszeiten: 11 bis 21 Uhr.

Am 30. November findet im Städtli «aarburg leuchtet» statt. Es gibt es eine Vielzahl von Ständen und Angeboten. Highlights sind der grosse Chlauseinzug ab 18 Uhr an der Aarewoog und der Festungsbazar. In der alten Turnhalle kann man Kerzen ziehen und auf dem Bärenplatz spielt die Big Band der Stadtmusik.

Der Weihnachtsmarkt im Städtli von Aarburg

Der Weihnachtsmarkt im Städtli von Aarburg

30. November: Wohlen

Öffnungszeiten: 11 bis 19 Uhr.

Der Wohler Adventsmarkt im festlich geschmückten Park der Villa Isler (Strohmuseum) findet dieses Jahr zum 9. Mal statt. Die verschiedenen Stände sind um den zentralen Vorplatz der Villa angeordnet. Am Abend leuchten Lichterketten und Kerzen und lassen alles in eine adventliche Stimmung tauchen. Ein Chor, eine Drehorgel, ein Blockflöten- und ein Streicherensemble sorgen für die musikalische Umrahmung des Tages. Im ehemaligen Rossstall der Villa Isler ist ein Kafi eingerichtet. Um 13 und 16 Uhr finden Führungen im Strohmuseum statt. 

30. November: Klingnau

Öffnungszeiten: 11 bis 20 Uhr.

Der Klingnauer Chlausmarkt ist ein stimmungsvoller Auftakt in die Adventszeit und lässt das mittelalterliche Städtchen weihnachtlich erleuchten. Über 60 Marktstände, Vereine und Handwerker aus der Region bieten ihre Waren an und verwöhnen die Gäste kulinarisch. Das vielfältige Rahmenprogramm besteht unter anderem aus Kerzenziehen und Eisstockschiessen. Die Kinder können sich auf eine Märchenstunde, gratis Ponyreiten und Karussellfahren freuen. Diesjähriger Höhepunkt am Klingnauer Chlausmarkt ist der Auftritt des Gospelchors Shelomith.

Impressionen vom Klingnauer Chlausmarkt 2018

30. November: Würenlos

Öffnungszeiten: 11 bis 20 Uhr.

Immer am 1. Adventssamstag verzaubert der Würenloser Christchindlimärt seine Besucher. Der liebevoll dekorierte Dorfkern lädt zum Besuch der über 50 Marktstände mit einheimischer Handwerkskunst ein. Es gibt ein attraktives Verpflegungsangebot, das durch ein Rahmenprogramm mit Chlausbesuch, Kerzen ziehen, Eselreiten, Karussell, schottischen Weihnachtsklängen und vielem mehr ergänzt wird.

Näheres finden Sie hier.

Impressionen vom Weihnachtsmarkt in Würenlos 2017

30. November: Seengen

Öffnungszeiten: 15 bis 21 Uhr. 

Der 24. Seenger Christchindli-Märt des Gewerbevereins Seetal findet auf der Schulstrasse und dem Vorplatz der Mehrzweckhalle statt. Neben vielen Geschenkideen gibt es auch ein Karussell, einen Besuch vom Samichlaus, Kerzenziehen, eine Show der Turnjugend und adventliche Musik in der Kirche. Ausserdem findet ein Schau-Chlauschlöpfen statt.

So präsentierte sich der Weihnachtsmarkt in Seengen im Jahr 2016

30. November und 1. Dezember: Rheinfelden

Öffnungszeiten: 11 bis 16 Uhr.

Die Jugendlichen der Ober- und Werkstufe der Heilpädagogischen Schule Rheinfelden verkaufen Adventskränze, Geschenkartikel und weitere weihnächtliche Dekorationen. In der Kaffeestube sorgen sie mit Kübissuppe, Kaffee und Kuchen für das kulinarische Wohlergehen.

30. November und 1. Dezember: Biberstein

Öffnungszeiten: Samstag 9 bis 18 Uhr. Sonntag 10 bis 17 Uhr.

Am Adventsmarkt der Stiftung Schloss Biberstein verkaufen die Menschen, die von der Stiftung betreut werden, unter anderem Weihnachtskarten, Kerzen, Gebäck, Sirup, Spielsachen und vieles mehr. Wer am Weihnachtsmarkt auf Schloss Biberstein etwas kauft, tut auch gleich noch etwas Gutes: Der Erlös geht nämlich an die Stiftung.

5. bis 8. Dezember: Bremgarten

Öffnungszeiten: Donnerstag 13:30 bis 22 Uhr. Freitag und Samstag 11 bis 22 Uhr. Sonntag 11 bis 18 Uhr. 

Mit seinen über 320 Marktständen findet der grösste Weihnachts- und Christchindli-Märt der Schweiz weit über das Reussstädtchen und die Region hinaus Beachtung. Jährlich wird er von über 100'000 Menschen besucht. Bei vielen Reiseunternehmen steht Bremgarten auf derselben Liste berühmter Weihnachtsmärkte wie Strassburg, Ulm, Salzburg oder Heidelberg.

Die Besucherinnen und Besucher können durch die autofreie Altstadt flanieren, sich an den aufwendig geschmückten Ständen der Aussteller freuen und vom breiten Warenangebot profitieren. Wer es gerne romantisch mag, kann in einer weissen Kutsche Platz nehmen und sich auf märchenhafte Art durch Bremgarten kutschieren lassen. Es finden Konzerte und Führungen statt. Auf dem Obertorplatz steht eine Krippe mit lebensgrossen Figuren. Für die Kleinen gibt es einen Streichelzoo, Ponyreiten, ein Besuch vom Samichlaus und Märchenstunden.

Näheres gibt es hier.

Bilder vom Bremgartner Christchindlimärt 2018

6. Dezember: Mellingen

Öffnungszeiten: 16 bis 21 Uhr.

Der Chlausmarkt findet in der weihnachtlich geschmückten Altstadt statt. An den Marktständen werden handwerkliche Kostbarkeiten angeboten. Die Kinder werden von einem Samichlaus und seinem Esel in einem schmucken Häuschen empfangen und beschenkt.

6. bis 8. Dezember: Wildegg

Öffnungszeiten: Freitag 17 bis 21 Uhr. Samstag 13 bis 21 Uhr. Sonntag 11 bis 17 Uhr. Am Freitag und Samstag ist das Festgelände bis um 22 Uhr offen.

Mit dem traditionellen Weihnachtsmarkt erwacht das Schloss Wildegg in der Vorweihnachtszeit für zwei Tage aus dem Winterschlaf. Bei den Marktständen im Schlosshof, auf der Lindenterrasse und beim Gutshof können Adventsbummler mit einzigartigen, handgemachten Geschenkideen inspiriert werden. Beim Gutshof können Tannenzweige und Christbäume gekauft werden. Den kleinen und grossen Hunger stillen die Besucher mit Crêpes, Würsten, Raclette, Punsch und anderen traditionellen Köstlichkeiten. Im Schloss sind ein traditionell geschmückter Weihnachtsbaum und eine provenzalische Krippe zu sehen.

Impressionen vom letztjährigen Weihnachtsmarkt auf dem Schloss Wildegg 

6. bis 8. Dezember: Zofingen

Öffnungszeiten: Freitag 17 bis 22 Uhr. Samstag 10 bis 22 Uhr. Sonntag 10 bis 18 Uhr. Am Freitag und Samstag sind die Essenszonen bis 23 Uhr offen.

Der Weihnachtsmarkt der Sinne feiert sein 10-Jahre-Jubiläum. Über 200 Stände versetzen die Altstadt in eine besinnliche Stimmung. In den Gassen lodern gemütliche Feuer, der Kirchturm wird beleuchtet. Auf dem Thutplatz gibt es für Gross und Klein ein Rahmenprogramm und verschiedene Attraktionen. Ziel der Veranstalter ist es die Besucher zur Sinnlichkeit zu entführen.

Der Zofinger Weihnachtsmarkt 2017

7. Dezember: Baden

Öffnungszeiten: 9 bis 17 Uhr.

Seit mehr als 25 Jahren gibt es auf dem Kirchplatz mitten in der Badener Altstadt einen Markt der besonderen Art: An rund 100 festlich dekorierten Marktständen warten unzählige (Advents-)Produkte auf ihre Käufer, die ausschliesslich von Menschen mit Beeinträchtigung hergestellt oder bearbeitet wurden.

«Der Markt hebt sich durch Herkunft der Produkte, Stimmung und Standort von anderen Adventsmärkten ab», so Marktchefin Kathrin Tobler von der arwo Stiftung gegenüber Aargau Tourismus. Nebst einem reichen Verpflegungsangebot mit Suppe, Crêpes, Kaffee und Lebkuchen findet in der Stadtkirche und der Sebastianskapelle ab 11 Uhr ein vielfältiges Rahmenprogramm statt, mit weihnächtlicher Musik und Figurentheater.

Näheres lesen Sie hier.

Bilder vom Badener Adventsmarkt 2018

7. und 8. Dezember: Bad Zurzach

Öffnungszeiten: Samstag 10 bis 21 Uhr. Sonntag 10 bis 18 Uhr. 

Der schmucke Marktflecken von Bad Zurzach verwandelt sich auch in diesem Advent wieder in ein zauberhaftes Weihnachtsdorf. An zwei Tagen bieten zahlreiche Aussteller im Umfeld des Verenamünsters eine Vielzahl weihnachtlicher Produkte an. In der charmanten Umgebung gibt es zusätzlich ein breites Rahmenprogramm und Verpflegungsmöglichkeiten.

Impressionen vom Weihnachtsmarkt in Bad Zurzach 2017

7. Dezember: Safenwil

Öffnungszeiten: 10 bis 21 Uhr

Safenwil feiert auf dem Schulhausareal die 30. Ausgabe des Weihnachtsmarktes. Zahlreiche Aussteller präsentieren eine Vielzahl an weihnachtlichen Produkten und Geschenkideen, so dass nach dem Markt wohl niemand mehr ohne Geschenk dasteht. Das Rahmenprogramm für Kinder wartet mit Lebkuchen verzieren, Ponyreiten und Besuchen vom Murmi und dem Samichlaus. Für das leibliche Wohl sorgen eine Festwirtschaft, eine Kaffeestube und eine Bar. Am Abend, ab 21 Uhr steigt in der Mehrzweckhalle die Samichlaus-Party, zur 30-Jahr-Feier des Marktes.

Näheres lesen Sie hier. 

11. Dezember: Baden

Öffnungszeiten: 11 bis 20 Uhr. 

Auf dem Markt präsentieren und verkaufen vor allem kleine Aussteller ihre selbstgefertigten, weihnachtlichen Arbeiten. Kulinarische Genüsse, wie Crêpes, Frühlingsrollen, Raclettes, Rösti oder Fondue runden den vorweihnachtlichen Marktbummel ab. 

12. Dezember: Lenzburg

Öffnungszeiten: 9 bis 19 Uhr. 

Jeweils am zweiten Donnerstag im Dezember, findet der traditionelle Chlausmarkt in der Rathausgasse und der Begegnungszone statt. Dabei kann man auf dem Promenadeplatz Ponyreiten und eine Gartenbahn fährt vom Metzgplatz nach Staufen, zwischen 17 und 19 Uhr ist der Samichlaus unter den Arkaden anzutreffen.

So war der Chlausmarkt Lenzburg 2018

13. bis 15. Dezember: Laufenburg

Öffnungszeiten: Freitag 18 bis 22 Uhr. Samstag 12 bis 22 Uhr. Sonntag 11 bis 18 Uhr. 

Die Laufenburger Altstadtweihnacht ist der einzige grenzüberschreitende Weihnachtsmarkt in Europa. Die Altstädte beidseits des Rheins verwandeln sich in ein Weihnachtsdorf voller Genuss. Vom Laufenplatz geht es über die Laufenbrücke und den Rhein zum Rathausvorplatz im badischen Laufenburg. Rund 100 Stände bieten Künstlerisches und Kulinarisches an. Das breit gefächerte Rahmenprogramm bringt Gross und Klein in weihnachtliche Stimmung.

Der grenzüberschreitende Weihnachtsmarkt in Laufenburg 2017

14. und 15. Dezember: Brugg

Öffnungszeiten: Samstag 11 bis 20 Uhr. Sonntag 11 bis 17 Uhr.

Geschenkartikel, Kunsthandwerk, Christbaumschmuck und vorweihnachtliche Backwaren stehen im Mittelpunkt des Brugger Weihnachtsmarkts. Über 100 Stände und Markthäuschen sorgen für eine weihnächtliche Atmosphäre. Vom Neumarkt bis zum Eisiplatz zieht sich die Reihe der Stände und Häuschen, deren Angebot zum Bestaunen, Degustieren und natürlich zum Einkaufen einlädt.

So war der Brugger Weihnachtsmarkt 2018

18. bis 22. Dezember: Ennetbaden

Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag 16 bis 21 Uhr. Freitag und Samstag 17 bis 22 Uhr. Sonntag 14 bis 20 Uhr.

40 Holzchalets entlang des Limmatknies bilden einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt. Angeboten werden verschiedene Geschenkideen, musikalische Märchengeschichten, Glühwein und weitere kulinarische Köstlichkeiten.

Der Markt rundet das 200-Jahr-Jubiläum der Gemeinde Ennetbaden ab. Am Sonntag, auf den Tag genau 200 Jahre nach der Trennung von Baden und Ennetbaden, findet auf dem Post-Platz ein Lichterspektakel statt und der dritte Teil der Theater-Trilogie «ÄNNET» wird aufgeführt.

Näheres finden Sie hier.

Meistgesehen

Artboard 1