Luftrettung

Heli statt Ambulanz: BDP will teure Rettungsflüge einschränken

Seit der gelbe TCS-Helikopter auf den Markt trat, sind die Zahlen der Rettungseinsätze mit dem Helikopter bei Unfällen im Aargau rapide gestiegen. Der Kanton hat auf eine Interpellation geantwortet, damit gibt sich die BDP aber nicht zufrieden.

Die Zahl der Helikopter-Rettungsflüge hat im Aargau deutlich zugenommen, seit sich die beiden Anbieter Rega und die Alpine Air Ambulance, die den TCS-Helikopter betreibt, konkurrenzieren. Im vergangenen Jahr gab es insgesamt 276 Rettungsflüge, 177 TCS-, 99 Rega-Flüge. 2012, als die Rega noch ein Monopol genoss, wurden 117 Einsätze im Jahr registriert. Im Vergleich zum Jahr 2004 haben sich die Zahlen sogar verdreifacht. Das geht aus der Beantwortung einer Interpellation von BDP-Grossrat Marcel Bruggisser hervor (wir berichteten).

Die Entwicklung der Rettungseinsätze mit dem Helikopter im Kanton Aargau.

Die Entwicklung der Rettungseinsätze mit dem Helikopter im Kanton Aargau.

Einen Tag nachdem die Regierung die Beantwortung publiziert hatte, verschafft die BDP Aargau in einem Schreiben ihrem Ärger Luft.

Die Antwort der Regierung falle erschreckend einfach aus. «Es mag ja sein, dass das Wachstum der Bevölkerung einen gewissen Einfluss hat, aber ganz sicher nicht einen solch exorbitanten. Der kausale Zusammenhang zwischen Anstieg Einsätze und Markteintritt TCS-Helikopter ist nicht von der Hand zu weisen.»

Der Kanton Aargau betonte in der Beantwortung, dass es keinen Anlass gebe, im Luftrettungsmarkt Regeln aufzustellen, ausserdem sei der Kanton von den jährlich entstehenden Kosten von 860000 Franken nicht betroffen. «So viel Ignoranz wirkt befremdlich und der Prämienzahler wird mit einer solchen Antwort vor den Kopf gestossen. Ein Einsatz mit dem Helikopter ist schliesslich rund drei Mal so kostspielig wie mit einem Rettungswagen. Ohne Notwendigkeit sollte also kein Helikopter zum Einsatz kommen.»

Netz von Notfallärzten

Die BDP fordert ausserdem ein kantonsweites Netz an Notfallärzten, die auch von Ambulanzteams hinzugezogen werden können. «Es ist absurd, wenn Fachleute gezwungen sind, einen Helikopter aufzubieten, nur weil diese jeweils mit Notarzt an Bord ausrücken.»

Die BDP bleibe am Ball. Um das Problem zu bekämpfen werde die Fraktion in Bälde Vorstösse einreichen, so die BDP im Schreiben abschliessend.

Meistgesehen

Artboard 1