Unfug, Ruhestörungen und "geringfügige Sachbeschädigungen" - die Bilanz der Kantonspolizei Aargau fällt im Vergleich zu den Vorjahren eher ruhig aus. In der Nacht auf Dienstag rückten knapp 30 Mal Patrouillen der Regionalpolizeien aus, nachdem sie von der Bevölkerung gerufen worden war.

Die meisten Meldungen kamen aus den Bezirken Rheinfelden, Bremgarten und Aarau. (jk)