Best of Swiss Gastro

Haben die zehn Aargauer Betriebe auch das Publikum überzeugt?

161 Betriebe wurden von der Jury des Swiss Gastro Awards ausgezeichnet. Darunter sind auch zehn Aargauer Restaurants, Bars und Cafes. Wer einen Award bekommt, entscheidet aber nur das Publikum. Am Montagabend ist Verleihung.

162 Schweizer Gastro-Betriebe, davon je sechs aus dem Tessin und aus der Westschweiz, sind im Rennen um einen der Best of Swiss Gastro Awards (siehe Kasten). Diese werden in neun Kategorien verliehen. Aber nur einer von den neun Kategoriegewinnern kann ganz gross herauskommen und zum Master Best of Swiss Gastro gekürt werden.

Damit das Resultat breitmöglichst abgestützt ist, wurden seit dem 1. August über 300‘000 Voting-Karten in Umlauf gebracht. Zudem konnte bis zum 10.Oktober auch per Internet abgestimmt werden.

Aus dem Kanton Aargau wurden zehn Betriebe von der Jury ausgezeichnet. Sie nahmen damit automatisch am Publikums-Voting teil und haben nun die Chance, in der Award-Night vom Montag einen Award zu bekommen.

«La Perla» Aarburg buhlt in der Kategorie Classic um die Gunst des Publikums. Und dieses scheint vollends mit dem Restaurant zufrieden zu sein. Darauf lassen zumindest die ausschliesslich positiven Kommentare zu «La Perla» auf der Website von Swiss Gastro schliessen. Valdrin Idrizi schreibt beispielsweise: «La Perla ist nicht nur ausgezeichnet, es ist aussergewöhnlich! Der ideale Ort, um ihre Liebsten zu verwöhnen.»

«Café zum Wohlfühlen»

Das Hirsch Café&Bistro aus Ennetbaden ist in der Kategorie Coffee vertreten. Ebenfalls in dieser Kategorie wurde das Café Ccino aus Aarau von der Jury ausgezeichnet. «Geniessen Sie bei uns auserlesene Kaffeesorten, perfekt zubereitet und liebevoll präsentiert», preist sich das Aarauer Café an. Martin Tschanz bezeichnet es als «Café zum Wohlfühlen». Und auch Ulrich Müller ist begeistert: «Exzellent, fast nicht zu überbieten.» Für Armin Luginbühl gibt es im Cafe Ccino den besten Cappuccino der Stadt.

In der Kategorie Bar&Nightlife ist die BarAC diini Apéro Bar in Muri im Rennen um die Publikumsgunst. Wenn es allen Besuchern so geht wie Patrick Lucca - «Coole Bar! Toll, ich komme wieder! -, muss sie viele Stammkunden haben.

Baden hoch drei

Das Restauranz Essen'z in Brugg wurde von der Jury in der Kategorie Gourmet ausgezeichnet. Von einem zufriedenen Kunden wird das «Essen'z» als «einzige gastronomische Oase» bezeichnet. Alexandra Birkhahn: «Eine schöne, kleine Wohlfühloase für Geniesser. Das Essen ist eine richtige Gaumenfreude und man merkt, dass alles mit Liebe zubereitet wird.»

Ebenfalls in dieser Kategorie tritt das «Torre» im Dachgeschoss eines Badener Hochhauses an. Auf der Website von Best of Swiss Gastro kommentiert die Restaurantbesucherin Zlata Musil-Partak: «Wir waren begeistert und kommen gerne wieder! Top Fleisch, Top Weine, Top Service! Preis-Leistung absolut intakt!» Kurt Wattinger hingegen findet das «Torre» viel zu teuer. «Da die Tische 2-mal vergeben werden, mussten wir aufstehen und den Kaffee an einer Fensterbank trinken!»

Baden ist mit der Railone Coffee & Bar am Bahnhof (Kategorie On the move) und der Tapasbar Mira  (Kategorie Trend) gleich dreimal vertreten.

Hot Dog auf vier Rädern

Railone Coffee & Bar hat innerhalb der Kategorie On the Move Konkurrenz von der Hot Dog Patrol aus Gränichen. Hot Dogs, Popcorn und Muffins werden im italienischen Piaggo, das als amerikanisches Polizeiauto bemalt ist, direkt zu den Kunden gebracht.

Mehr als amerikanisch angehaucht ist das Restaurant/Saloon Go West in Aarau, ausgezeichnet in der Kategorie Trend. Saloon, Tipizelt und Servicepersonal im Westernlook locken - und scheinen zu gefallen. «Hammer Trend Lokal. Echt cooles Ambiente. Ich sag euch was: Das Warten lohnt sich!», kommentiert Ruedi Müller. Andy Wüst wünscht sich derweil noch eine grössere Auswahl an US-amerikanischen Bieren.

Ob es dieses Jahr für einen Award reicht? Dies wird an der Award Night am nächsten Montag, 19.November entschieden. Dann bekommen die Top-Konzepte pro Kategorie ein Gütesiegel mit der Auszeichnung Best of Swiss Gastro. Vielleicht ist ja auch ein Aargauer Betrieb dabei. (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1