Grosser Rat
Grosser Rat schafft Grundlage für Nutzung der Geothermie

Fast ohne Diskussion hat der Grosse Rat heute Morgen in zweiter Lesung dem Gesetz zur Nutzung des tiefen Untergrunds und die Gewinnung von Bodenschätzen gutgeheissen. Das letzte Wort in dieser Sache hat aber das Volk.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Geothermiebohrung in Zürich (Symbolbild/Archiv)

Eine Geothermiebohrung in Zürich (Symbolbild/Archiv)

Keystone

Das Gesetz ist die Grundlage für die Nutzung der tiefen Geothermie, auf der in der Strombranche grosse Hoffnungen ruhen. Das Gesetz ist beispielgebend in der Schweiz und könnte in anderen Kantonen bald Nachahmung finden.

Das Gesetz bedingt eine Verfassungsänderung, der der Rat mit 108 : 9 zugestimmt hat. Darüber wird es eine obligatorische Volksabstimmung geben. Mit 108 : 8 erhob der Rat das neue Gesetz in zweiter Beratung zum Beschluss. (MKU)