Verkehrsunfall

Grosse Anteilnahme: Tödlich verunfallte Aargauer Familie in Kosovo beerdigt

Suharekas Bürgermeister Bali Muharremaj spricht zur Trauergemeinde.

Suharekas Bürgermeister Bali Muharremaj spricht zur Trauergemeinde.

Die fünfköpfige Familie aus dem Aargau, die am Wochenende bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam, ist am Dienstag in Kosovo beigesetzt worden.

Deutlich über 100 Menschen kamen zur Beerdigung in Sopijë bei Suhareka. Dort hatte der getötete Familienvater seinen Heimatort und war die Familie in den Ferien. Suharekas Bürgermeister Bali Muharremaj sprach den Angehörigen sein Beileid aus: "An diesem traurigen Tag die passenden Worte zu finden, ist sehr schwierig. Nicht nur Suhareka, sondern der gesamte Kosovo leidet mit", sagt er laut eines Berichts des "Blick".

Beim Unfall am Wochenende kamen der 32-jährige Vater, dessen Mutter, die 26-jährige Frau sowie die gemeinsamen Kinder im Alter von 6 und 4 Jahren ums Leben. Das Auto der Familie kollidierte bei schlechtem Wetter mit einem Bus. Die Familie lebte im aargauischen Reinach. Das Unglück geschah auf der Strecke Duhël-Suhareka im Südwesten von Kosovo. Weshalb es zum Unfall kam, ist derzeit noch ungeklärt. Die Familie war mit einem gemieteten BMW unterwegs.

(mwa)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1