Zofingen
Grossbrand wütet auf Bauernhof – Augenzeuge: «Es war ein Schock»

Dicke Rauchwolken über Zofingen am Freitag: Durch den Brandausbruch in einer Scheune entstand erheblicher Sachschaden. Auch ein Wohnhaus wurde zerstört. Bauarbeiter hatten das Ausbrechen des Feuers zuerst bemerkt.

Merken
Drucken
Teilen

Wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilt, wurde der Brand um 9.15 Uhr gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr sei die langgezogene Scheune bereits in Vollbrand gestanden. Nachdem die Stützpunkt-Feuerwehr Zofingen vor Ort mit den ersten Löscharbeiten angefangen hatte, mussten weitere Feuerwehren von umliegenden Gemeinden zur Verstärkung beigezogen werden. Ausserdem rückten Angehörige des Regionalen Führungsorganes und des Kantonalen Katastrophen-Einsatzelementes aus.

Zum Zeitpunkt des Brandes waren Strassenarbeiter vor dem Haus gerade mit Teerarbeiten beschäftigt. «Es war schon ein Schock für uns», sagt Lushe Krasniqi gegenüber Tele M1. Gemeinsam mit seinen Kollegen sei er zum Haus hinaufgerannt. «Jemand rief: Feuerwehr, Feuerwehr!»

Der Brand zerstörte die Scheune des Hirzenberg-Hofs, die sich zwischen drei Wohnliegenschaften befand, komplett. Die Flammen griffen auch auf einen Dachstuhl auf ein Wohnhaus über ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Eine Bewohnerin des Hauses konnten die Rettungskräfte rechtzeitig in Sicherheit bringen. Auch Ziegen und Kaninchen wurden vor dem Feuer gerettet.

In einer Scheune brach am Donnerstagmorgen ein Brand aus – das Feuer griff auf dieses Wohnhaus über.
12 Bilder
Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken.
Der Dachstuhl der Hirzenbergvilla brannte völlig aus.
Um 9.15 Uhr wurden die Feuerwehren alarmiert. Um 14.24 Uhr standen sie immer noch im Einsatz.
Zuerst stand eine Scheune in Brand.
Die Flammen griffen auch auf den Dachstuhl eines benachbarten Gebäudes über.
Die Flammen sind mehrere Meter hoch.
Die umliegenden Gebäude bei der sogenannten Hirzenbergvilla wurden evakuiert.
Im Löscheinsatz stehen auch Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden Zofingens.
Das Gebiet an der Luzernerstrasse wurde für den Verkehr gesperrt.
Die Feuerwehren wurden am Donnerstagmorgen um 9.15 Uhr alarmiert.
Dicke Rauchwolken sind am Donnerstagmorgen über Zofingen zu sehen.

In einer Scheune brach am Donnerstagmorgen ein Brand aus – das Feuer griff auf dieses Wohnhaus über.

Raphael Nadler/Zofinger Tagblatt

Die Scheune und die anliegenden Häuser wurden stark beschädigt, der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken. Personen wurden beim Brandereignis nicht verletzt.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Über 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die umliegenden Gebäude bei der sogenannten Hirzenbergvilla wurden evakuiert. Das Gebiet an der Luzernerstrasse und der Bottensteinerstrasse wurde für den Verkehr gesperrt.