Wettbewerb

Goldmedaillen: Die Aargauer Moster produzierten qualitativ hochstehende Säfte

Die Jury bewertet den Süssmost (Archiv)

Die Jury bewertet den Süssmost (Archiv)

Unter dem Patronat des Verbands Aargauer Obstveredler organisierte das Landwirtschaftliche Zentrum Liebegg den 18. Aargauer Süssmostqualitätswettbewerb: 72 Obstsäfte wurden von der Fachjury beurteilt.

72 Obstsäfte aargauischer Provenienz, darunter 16 Obstweine aus dem Jahrgang 2012, wurden von der Fachjury beurteilt. Für jedes Saftmuster wurde dabei eine Beurteilungskarte ausgefüllt.

Ausprägung der Fruchtaromatik, Harmonie und Gesamteindruck des gekosteten Getränkes wurden dort ebenso notiert wie Wünsche oder Ansprüche an den Süssmost, seine Mängel und seine Öchslegrade.

Wenn ein Süssmost besonders gut ist, also einen guten Gesamteindruck aufweist, wird er beispielsweise beschrieben als «fruchtig», «sehr aromatisch», «vielfältig», «edel» in der Nase (Geruch) und «ausdrucksvoll», «harmonisch+», «gehaltvoll», «frisch», «edel» im Gaumen (Geschmack).

Dann bekommt er 19 bis 20 Punkte und damit eine Gold Medaille.

Das Degustatorenteam attestierte den teilnehmenden Süssmosterinnen und Süssmostern mit einer durchschnittlichen Punktezahl von 17,4 Punkten der verkosteten Saftmuster eine gute Qualität.

Im Durchschnitt hatten die Obstsäfte der 42 Teilnehmer 48 Öchslegrade. Die besten von 16 Obstweinen kamen von Budliger Walter (Sulz LU) und Rehmann Gregor (Kaisten) mit dem goldenen Punktemaximum sowie Binder Roland und Sonia (Baldingen und Leutwyler Heinz (Lupfig) mit 19 Punkten.

Goldmedaillen mit dem Maximum von 20 Punkten gab es für Boll Fredy, (Bergdietikon), Leutwyler Heinz (Lupfig) und Peterhans Franz (Künten). Eine Goldmedaille mit 19 Punkten ging an Boll Fredy (Bergdietikon), Heilsarmee Obstgarten (Rombach), Leutwyler Heinz (Lupfig), Schilling Ruth (Leibstadt), Magnin Bär Fabienne (Kirchleerau), Käppeli Marco und Michèle (Merenschwand), Weiss Urs und Monika (Sulz), Binder Roland und Sonia (Baldingen), Haller Hansjörg (Gränichen). (az)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1