Strafvollzug

Gibt es im Aargau bald Longstay-Einrichtungen für Verwahrte?

Blick auf die JVA Lenzburg: Hier will EVP-Grossrat Sämi Richner Verwahrte unterbringen (Archiv)

Blick auf die JVA Lenzburg: Hier will EVP-Grossrat Sämi Richner Verwahrte unterbringen (Archiv)

Mit Longstay-Einrichtungen könnten Verwahrte menschenwürdiger und kostengünstiger untergebracht werden, begründet EVP-Grossrat Sämi Richner in seinem Postulat.

EVP-Grossrat Sämi Richner aus Auenstein verlangt vom Regierungsrat, die Planung und den Bau einer Longstay-Einrichtug für Verwahrte im Rahmen des Gefängniskonzepts 2020 zu prüfen.

Mit der Annahme der Verwahrungsinitiative steigt die Zahl der Verwahrten zunehmend. Aktuell gebe es in der Schweiz zwischen 100 und 150 Verwahrte, die in Untersuchungsgefängnissen oder Strafvollzugsanstalten untergebracht seien, heisst es im Postulat.

Diese Plätze seien nicht nur sehr teuer sondern in Zukunft auch knapp. Es gebe ein schweizweites Bedürfnis für den Bau einer Longstay-Einrichtung. Der Postulant sieht Lenzburg mit der Konkordatsjustizvollzugsanstalt und dem neuen Zentralgefängnis als geeigneten Standort. (cm)

Meistgesehen

Artboard 1