Zeitgeschichte

Geschichte, Gegenwart und Zukunft der «Elektropolis» Baden

Strom wird sichtbar: Eine spezielle Versuchsanordnung bei der BBC im Jahr 1966.

Strom wird sichtbar: Eine spezielle Versuchsanordnung bei der BBC im Jahr 1966.

Der Aargau unter Strom: Eine grosse Erlebnisausstellung mit zahlreichen Veranstaltungen zeigt bis am 4. Oktober in der Alten Schmiede Baden die «Elektropolis» Baden.

1966 feierte der Badener Elektrotechnik-Konzern Brown Boveri, kurz BBC, mit grossem Aufwand sein 75-jähriges Bestehen. Das Jubiläum stand im Zeichen des Aufschwungs nach dem 2. Weltkrieg. Der weltweite Energiehunger schien unstillbar und BBC durchlebte ihre Glanzperiode. Die Badener Weltfirma belieferte mit ihren Turbinen, Generatoren und elektrischen Ausrüstungen die grössten Kraftwerke rund um den Globus und reihte einen Weltrekord an den anderen. Sie war mit bald 100000 Angestellten auf allen Kontinenten die stolzeste und grösste Firma der Schweizer Maschinenindustrie. Die Region Baden, wo BBC 20'000 Menschen beschäftigte, profitierte in hohem Mass mit.

Brown Boveri war so erfolgsverwöhnt und selbstbewusst, dass im Zuge der Energiekrise der 1970er-Jahre der Anschluss an neue Technologien verpasst wurde. Es folgte ein tiefer Fall, der 1988 in die Fusion mit der schwedischen ASEA mündete. Es entstand der Technologieriese ABB, in Baden blieb kein Stein auf dem anderen.

Unser Bild des Monats ist Bestandteil einer aufwendig inszenierten Fotostrecke, welche 1966 für das Jubiläumsbuch der BBC realisiert wurde. Es zeigt eine Versuchsanordnung im Badener Hochspannungslabor. Das Bild schafft etwas, was unter normalen Umständen kaum möglich ist: Es macht Strom sichtbar. Eine grosse Erlebnisausstellung mit zahlreichen Veranstaltungen zeigt bis am 4. Oktober in der Alten Schmiede Baden Geschichte, Gegenwart und Zukunft der «Elektropolis» Baden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1