Kölliken
Gemeinderat greift Anliegen der Eltern auf: Experten informieren zu Verkehrssicherheit

Nach zwei Verkehrsunfällen, bei denen Kinder von Autos angefahren wurden, reagiert der Gemeinderat. Er lädt am 12. Februar um 18 Uhr zur Diskussion mit Fachstellen des Kantons und der Polizei in die Aula des Mittelstufenschulhauses (Berggasse 2) ein.

Flurina Dünki
Drucken
Teilen
Nach zwei Verkehrsunfällen, bei denen Kinder von Autos angefahren wurden, reagiert der Gemeinderat und lädt zur Diskussion mit Fachstellen des Kantons und der Polizei ein. Symbolbild

Nach zwei Verkehrsunfällen, bei denen Kinder von Autos angefahren wurden, reagiert der Gemeinderat und lädt zur Diskussion mit Fachstellen des Kantons und der Polizei ein. Symbolbild

Am Anlass werden Anliegen von acht Eingaben der Eltern vorgestellt, um von den Fachstellen Informationen zu Baunormen und zur Rechtslage zu erhalten, um bereits vorgesehene Massnahmen vorzustellen, Schulwegfragen zu klären sowie die Elterntaxi-Situation zu beleuchten.

«Sofortmassnahmen kann jeder Verkehrsteilnehmer treffen», sagt Ammann Mario Schegner bereits vorgängig. Dies gelte für Automobilisten, die insbesondere bei Fussgängerstreifen achtsam fahren sollten aber auch Schüler und Eltern. Bei bei der Festlegung des Schulweges müssten Sicherheitsaspekte miteinbeziehen sollen, auch wenn dadurch der Schulweg vielleicht einige Meter länger wird. (fdu)

Aktuelle Nachrichten