Das sind unsere sechs Highlights: 

1. Sandsteinhöhlen Gränichen: Mal etwas anderes

Wenn man dem Wetter nicht ganz traut oder nicht den ganzen Tag in der prallen Sonne verbringen will, dann ist dieser Grillort ein besonders heisser Tipp. In Gränichen im Liebegger Wald befinden sich grosse Sandsteinhöhlen mit fünf Grillplätzen (ohne Grillrost), die nicht nur vor Sonnenbrand, sondern auch Regen schützen.

Wer Lust hat, kann von hier aus ausserdem das Hexenmuseum und Schloss Liebegg besichtigen. Zum Schloss sind es etwa zehn Minuten Fussweg.

2. Grillieren rund um den Hallwilersee: Ideal für Wasserratten

Der Hallwilersee gehört zu den schönsten Plätzen im Aargau. Hier findet man nicht nur zahlreiche Möglichkeiten zum Baden, sondern auch Grillplätze rund um den See. Mit ein bisschen Glück sieht man während dem Grillieren hier das neue Hallwilerseeschiff. Auch Sehenswürdigkeiten wie das Wasserschloss Hallwyl oder das Pfahlbauhaus liegen in der Nähe.

3. Grillieren im Jurapark Aargau: Für Ruinen-Entdecker und Naturliebhaber

Viele Grillplätze und Feuerstellen im Jurapark Aargau bieten tolle Aussichten und liegen nahe einem idealen Ausflugsziel für eine Wanderung oder einen Familienausflug. Die Burg Schenkenberg, welche ein besonderes Highlight auf einer Wanderung durch das Schenkenberger Tal ist, verfügt gleich über mehrere Feuerstellen. Auch die Ruine Urgiz nördlich von Densbüren im Jurapark Aargau bietet einen Picknickplatz und eine Feuerstelle.

Weitere schöne Plätze zum Grillieren im Jurapark Aargau findet man auch bei der Bruderhöhle in Effingen, auf der Gislifluh und bei der Ruine Alt-Tierstein auf dem Tiersteinberg. Letztere Grillstelle wurde zusammen mit anderen Rastplätzen auf dem Fricktaler Höhenweg im Juni 2018 renoviert

4. Grillplätze in Schöftland: Geheimnisvolle Orte entdecken

Auch in Schöftland lässt es sich in einer Sandsteinhöhle gemütlich grillieren. Die sogenannte «Säulengrotte» liegt oberhalb des Schwimmbades Rütimatten und kann vom dortigen Parkplatz oder über die Sandgrubenstrasse erreicht werden.

Mit fest installierten Festbänken sowie einer Feuerstelle mit Grillrost kann hier mit bis zu 30 Personen ein kleines Grillfest gefeiert werden. Für mehr Personen braucht es eine Bewilligung von der Gemeinde.

Auch das sagenumwobene Hügeliloch auf der westlichen Talseite der Gemeinde verfügt über eine Grillstelle. In alten Zeiten stand hier ein Schloss. Die Felsblöcke über der geheimnisvollen Höhle sind Trümmer seiner mächtigen Grundmauern. 

5. Augusta Raurica: Grillieren mit den Römern 

Die aus römischer Zeit stammende Siedlung Augusta Raurica zwischen Kaiseraugst und Augst bietet neben atemberaubenden Monumenten wie einem Amphitheater auch ein paar Plätze zum Grillieren. So lässt sich das Braten und Brutzeln ganz einfach mit einem Ausflug für die ganze Familie verbinden. Die Besichtigung der Aussenanlagen und des Tierparks sowie die Nutzung der Grillplätze sind kostenlos. Holz muss allerdings selbst mitgebracht werden. 

6. Versteckte Grillplätze in der Region Brugg

Am Grillplatz Schachen in Brugg kann man am Aare-Strändli mit direktem Blick auf das Wasser grillieren. Über Lauffohr liegt ausserdem der Grillplatz Wasserschloss mit einer wunderbaren Aussicht auf Aare, Reuss und Limmat. Beide Plätze sind in der Region sehr beliebt und lassen sich einfach per Google finden.

Es gibt in der Region Brugg aber auch etwas abgelegenere und versteckte Grillplätze, an denen es sich in Ruhe grillieren lässt. In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen ein paar.

Grillplatz-Empfehlungen von Aargauer Gemeinden: