Aarau

«Füfzääh-komma-eis-vier Prozääänt!» – FDP Aargau feiert die geknackte 15-Prozent-Marke

Das Making-of des Siegerbildes mit allen Kandidierenden der FDP Aargau.

Das Making-of des Siegerbildes mit allen Kandidierenden der FDP Aargau.

«Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass die FDP Aargau noch einen dritten Sitz holt, dass wir die 15-Prozent-Marke überschreiten.» Die FDP feierte die geknackte 15-Prozent-Marke im Restaurant Einstein in Aarau.

Bei Gruppenfotos lässt man die Sujets gerne «Cheeeeeeese» sagen. Nicht so bei der FDP, die am Sonntagabend mit Pinot und edlen Häppchen im Restaurant Einstein feierte.

"Seit Jahrzehnten haben wir davon geträumt, im Aargau wieder zulegen zu können", ein stolzer Matthias Jauslin am Wahl-Apéro.

"Seit Jahrzehnten haben wir davon geträumt, im Aargau wieder zulegen zu können", ein stolzer Matthias Jauslin am Wahl-Apéro.

Beim Siegerbild mit allen Kandidierenden rief die Fotografin einfach laut «Füfzääh-komma-eis-vier Prozääänt» – und schon strahlten die Protagonisten hinter ihren riesigen Blumensträussen hervor.

Und dann muss das Foto wiederholt werden – «Der Matthias fehlt!», ruft jemand, und winkt Kantonalparteipräsident Matthias Jauslin heran.

Dieser hatte wenige Minuten zuvor eine euphorische Rede gehalten: «Seit Jahrzehnten haben wir davon geträumt, dass wir im Kanton Aargau wieder zulegen können», sagte er.

Nationalratswahlen 2015 im Aargau_Kuchendiagramm

«Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass die FDP Aargau noch einen dritten Sitz holt, dass wir die 15-Prozent-Marke überschreiten.» Aber das Wahlziel, das sei noch nicht erreicht, mahnte der Parteipräsident. «Uns fehlt noch ein Ständerat. Und für den müssen wir noch einmal ‹id Hose›.»

Mit der FDP sei nämlich auch die SVP auf der Siegesstrasse. Und auch diese – an dieser Stelle hob Jauslin energisch den Mahnfinger – «wollen selbstverständlich den Ständeratssitz, aber den werden wir denen nicht zugestehen, den holen wir in unsere Reihen», verkündete Jauslin, und erntete Bravorufe.

Diese erhielt auch eine stille Schafferin im Hintergrund: FDP-Wahlkampfleiterin Claudia Hauser. «‹Zufrieden› trifft mein Gefühl nicht annähernd – ich bin überglücklich», sagte die Zurzibieterin zur az und strahlte wie ein Marienkäfer. Dass sie selber nur auf dem Schlussrang 11 gelandet war, störe sie nicht: «Ich nehme den Schwung mit für die nächsten Grossratswahlen.»

NR AG 2015

Verteilung der Aargauer Nationalratssitze in den letzten 32 Jahren

So haben die Aargauer und Aargauerinnen in den letzten 32 Jahren gewählt

Nationalratswahlen 2015 im Aargau SVP-Karte

Meistgesehen

Artboard 1