Wahlen AG 2020

Freude und Enttäuschung: Die 32 neuen Gesichter im Grossen Rat – und die elf Abgewählten

Gewählt und abgewählt im Aargau: Borer-Mathys, Fricker, Sigg, Hardmeier

Gewählt und abgewählt im Aargau: Borer-Mathys, Fricker, Sigg, Hardmeier

Den Sprung neu in den 140-köpfigen Aargauer Grossen Rat haben 32 Kandidatinnen und Kandidaten geschafft. Elf Politikerinnen und Politiker wurden abgewählt. Freude und Enttäuschung in zwei Bildergalerien.

Über Tausend Personen umfassten die Kandidatenlisten der Aargauer Parteien für die Grossratswahlen. Nur 140 haben den Sprung geschafft. Unter ihnen sind diese 32 Personen, die erstmals im Kantonsparlament Einsitz nehmen:

Wahltage bringen aber auch Enttäuschungen. Die Aargauer Gesundheitspolitikerin und Apothekerin Martina Sigg wurde beispielsweise abgewählt. Ihre Reaktion: «Ich bin fassungslos». Insgesamt elf Ehemalige haben den Sprung nicht mehr geschafft, sie wurden aus dem Grossen Rat abgewählt: 

Lesen Sie mehr zu den Wahlen:

Meistgesehen

Artboard 1