Einbruch

Frau in Brittnau schlägt Einbrecher in die Flucht

Symbolbild

Die Einbrecher kamen durch den Keller ins Haus

Symbolbild

Zwei Unbekannte drangen heute Mittwoch in den frühen Morgenstunden in ein Einfamilienhaus in Brittnau ein. Die Bewohnerin verscheuchte die Eindringlinge. Die Polizei nahm wenig später zwei Tatverdächtige fest.

Die Bewohnerin eines Einfamilienhauses am Altweg in Brittnau erwachte am Mittwoch früh morgens um 4.15 Uhr wegen verdächtigen Geräuschen. Sie schaute nach und machte sich durch Rufe bemerkbar. Dabei überraschte sie zwei Männer, die durch eine unverschlossene Türe in den Keller gelangt waren. Die Frau sah noch, wie die beiden davonrannten.

Fahndung auch im Kanton Luzern

Die Kantonspolizei Aargau nahm sofort die Fahndung auf und orientierte aufgrund der Grenznähe auch die Kantonspolizei Luzern. Eine ihrer Patrouillen sichtete um fünf Uhr in Reiden/LU zwei Männer auf Fahrrädern, die dem gemeldeten Signalement ähnlich sahen.Die Polizisten nahmen beide Verdächtigen fest. Sie wurden danach der Kantonspolizei Aargau übergeben.

Keine Beute

Bei den vorübergehend Festgenommenen handelt es sich um zwei Marokkaner im Alter von 18 und 21 Jahren, beides Asylbewerber, welche in Unterkünften im Kanton Luzern zugewiesen sind. Trotz des dringenden Verdachts haben beide bestritten, mit der Tat in Verbindung zu stehen. Wie die Kantonspolizei Aargau meldete, machten die Diebe keine Beute.

Meistgesehen

Artboard 1