Aarau/Suhr
Förderpreis für Gesundheit geht an Suhr und Aarau

6000 Aarauerinnen und Aarauer haben sich im Mai in einer Aktion der Stadt sportlich betätigt. «Aarau bewegt sich» hiess das Projekt, welches jetzt vom Kanton Aargau mit dem Gesundheitsförderungspreis 2014 ausgezeichnet wurde.

Drucken
Teilen
«Aarau bewegt sich»

«Aarau bewegt sich»

AZ-Archiv

Überreicht wurde dieser Preis an die Stiftung «Aarau eusi gsund Stadt» und die Fachstelle Sport der Stadt Aarau, welche das Projekt gemeinsam durchgeführt haben.

Kantonaler Gesundheitstag

«Die breite Zusammenarbeit mit den Schulen, dem Gewerbe und zwanzig städtischen Vereinen ist aussergewöhnlich und verleiht dem Projekt Modellcharakter», sagte Jurymitglied und stellvertretender Chefredaktor der az, Thomas Röthlin, in seiner Laudatio. Die Preisverleihung hat im Rahmen der ersten kantonalen Aktionstage «Psychische Gesundheit» im Casino Baden stattgefunden. Der Gesundheitsförderungspreis ist mit 9000 Franken dotiert.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde die Oberstufe der Schule Suhr. Für den Förderunterricht «Lerninsel» erhält die Schule den Anerkennungspreis im Wert von 3000 Franken. In Suhr werden Oberstufenschüler, die den Unterricht stören oder gezielte Unterstützung benötigen, seit fünf Jahren temporär in einem separaten Schulzimmer unterrichtet. Den Gesundheitsförderungspreis erhält die Schule, weil laut Jurymitglied und Grossrätin Vreni Friker so «die psychische Gesundheit von allen Beteiligten» gefördert werde. (az)

Aktuelle Nachrichten