Anklage
Familiendrama von Niederlenz: Strafverfahren gegen Vater eröffnet

Die 4-jährige Raquel wurde Opfer eines Tötungsdelikts. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau hat gegen den 44-jährigen Vater eine Strafuntersuchung wegen vorsätzlicher Tötung eröffnet und wird Untersuchungshaft beantragen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Staatsanwaltschaft geht weiterhin von einem Familiendrama aus und eröffnet das Strafverfahren gegen den Vater der getöteten Raquel.

Die Staatsanwaltschaft geht weiterhin von einem Familiendrama aus und eröffnet das Strafverfahren gegen den Vater der getöteten Raquel.

Newspictures

Die Staatsanwaltschaft Aarau-Lenzburg hat gegen den Vater der vierjährigen Raquel eine Strafuntersuchung wegen vorsätzlicher Tötung eröffnet. Der 44-Jährige wird "dringend dieser Tat" verdächtigt, seine eigene Tochter umgebracht zu haben. Das teilt die Staatsanwaltschaft mit.

Zurzeit befindet sich der Beschuldigte noch in intensiver ärztlicher Behandlung in einer überwachten Intensivstation. Er ist aus gesundheitlichen Gründen nach wie vor nicht einvernahmefähig. Sobald es sein Gesundheitszustand zulässt, wird die Staatsanwaltschaft einen Haftantrag beim zuständigen Zwangsmassnahmengericht stellen.

Die Ehefrau des Beschuldigten befindet sich ebenfalls nach wie vor an einem anderen Ort stationär in ärztlicher Behandlung, konnte allerdings bereits befragt werden, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Weitere Details will die Staatsanwaltschaft nicht bekannt geben.

Hier der "Aktuell"-Beitrag von Tele M1: