Beim Projekt S-Bahn Aargau wird ein weiterer Schritt umgesetzt. Ab dem Fahrplanwechsel 2018 soll die S26, die heute zwischen dem Freiamt und Aarau verkehrt, bis Olten weitergeführt werden.

Dies geht aus dem Fahrplanentwurf für das kommende Jahr hervor, der zwischen Montag und Mitte Juni in die Vernehmlassung geht. Eine Neuerung betrifft auch die S29 Turgi-Aarau. Sie verkehrt neu auch am Wochenende im Halbstundentakt. Wegen der Bauarbeiten zwischen Olten und Aarau enden die Züge der S29 für ein Jahr vorübergehend in Aarau.

Bei der benachbarten S-Bahn Zürich werden letzte Elemente der 4. Teilergänzung abgeschlossen. Den Kanton Aargau tangiert dies mit der S3, die neu zur S11 wird, und ab Zürich Richtung Winterthur verkehrt.

Der Fahrplan 2019 sei weiterhin geprägt von zahlreiche Baustellen, sodass vereinzelte, temporäre Verschlechterungen entstünden, teilte das Aargauer Baudepartement am Donnerstag mit. So müssen teilweise längere Reisezeiten, zusätzliches Umsteigen oder wegfallende Anschlüsse vorübergehend in Kauf genommen werden. (sda)