Der Unfall ereignete sich am Mittwoch kurz nach 14.45 Uhr. Eine 44-jährige Deutsche aus dem Kanton Luzern fuhr von Pfaffnau in Richtung Vordemwald, als sie ausserorts, nach der Abzweigung nach Balzenwil, von der Strasse abkam. Das Auto überschlug sich und blieb seitlich liegen.

Die Strassenrettung der Zofinger Feuerwehr musste die Fahrerin aus dem Chevrolet befreien. Wie die Kantonspolizei Aargau schreibt, wurde die Frau schwer verletzt. Die Rega flog sie ins Spital.

Erste Erkenntnisse der Polizei haben ergeben, dass die Unfallfahrerin trotz Entzug des Führerausweises am Steuer sass. Weil die Frau ausserdem im Verdacht steht, unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss gefahren zu sein, wurde eine Blut- und Urinuntersuchung angeordnet. 

Da der Unfall auf Aargauer Kantonsgebiet passierte, rückten die Kantonspolizei Aargau und die Regionalpolizei Zofingen aus. Die Kapo ermittelt jetzt, um den Unfallhergang zu klären. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Strafuntersuchung. Das Auto wurde total beschädigt. Die Strasse war während den Bergungsarbeiten für 2 Stunden gesperrt.

Aktuelle Polizeibilder:

(mwa)