Brand

Erheblicher Schaden durch Feuer im Asylzentrum Oftringen: Dach teilweise eingestürzt – 3 Personen im Spital

In der Asylunterkunft in Oftringen hat am Freitagabend ein Brand erheblichen Sachschaden angerichtet. Verletzt wurde niemand. Drei Menschen mussten zur Kontrolle ins Spital. Die Brandursache ist unklar.

Zirke 15 Personen waren in der Unterkunft anwesend, als das Feuer ausbrach, wie ein Aargauer Kantonspolizei Samstagmittag mitteilt. Alle hätten sich rechtzeitig ins Freie und in Sicherheit bringen können.

Drei Personen mussten sich mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital begeben. «Die geretteten Personen wurden vom Kanton im Asylzentrum Buchs untergebracht», sagte Roland Pfister, Mediensprecher der Kantonspolizei Aargau am Freitagabend.

Führte ein Streit zum Grossbrand des Asylzentrums in Oftringen?

Führte ein Streit zum Grossbrand des Asylzentrums in Oftringen?

Kurz vor 18 Uhr ging ein Asylzentrum in Flammen auf. Glücklicherweise konnten sich alle Asylbewerber vor dem Feuer retten. Laut Tele-M1-Recherchen könnte ein Streit den Brand ausgelöst haben.

Die Asylbewerber verloren beim Brand ihr wenigens Hab und Gut. Die Kapo nimmt zur Zeit die Personalien der Bewohner auf. Einige von ihnen wurden von der Polizei durchsucht. Die Frage stellt sich auch, was mit dem Gebäude geschieht, da es aus aktueller Sicht nicht mehr bewohnbar ist.

Brand im Asylzentrum Oftringen: Drei Personen zur Kontrolle ins Spital gebracht

Brand im Asylzentrum Oftringen: Drei Personen zur Kontrolle ins Spital gebracht

   

Brandursache noch unklar

Die Asylunterkunft befindet sich in einem mehrstöckigen Altbau. Nach bisherigen Erkenntnissen brach das Feuer im Innern dieses Gebäudes aus. Die Ursache des Brandes war noch nicht bekannt. Drei Feuerwehren aus Oftringen, Aarburg und Zofingen waren bei der Asylunterkunft im Einsatz. Sie konnten den Brand rasch löschen, hatten aber lange Zeit
noch mit mehreren Brand- und Glutnestern in den oberen Stockwerken zu kämpfen.

Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt.

Brand Asylunterkunft Oftringen

Brand Asylunterkunft Oftringen

   

Der Brand wurde um etwa 18 Uhr gemeldet. Gut eine Stunde später war er unter Kontrolle, wie der Polizeisprecher sagte. Bilder zeigen eine riesige, von weit her sichtbare Rauchwolke über einem abseits vom Dorf stehenden Haus.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache eingeleitet. Die zuständige Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete umgehend eine Strafuntersuchung.

Quelle: Zofinger Tagblatt

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

AZ-Leserreporter

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

Akutuelle Polizeibilder

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1