Er war eine kleine Berühmtheit. Seelöwe Otto ist schon mit zahlreichen Stars geschwommen, im Fernsehen aufgetreten und hat unzählige Zirkus-Besucher unterhalten. Immer mit dabei sein Bruder Cäsar und BesitzerinValentina Pellanda (64). Am Samstag hat Ottos Herz aufgehört zu schlagen. Für Pellanda ist eine Welt zusammengebrochen: «Mein Baby ist weg», sagt sie im Beitrag von «Tele M1». Auch Cäsar trauert. Seit dem Tod seines Bruders will er nicht mehr richtig fressen.

Bekannt wurden die Seelöwen-Brüder im Jahr 1994: Während einer Zirkus-Tournee in Ascona büxten sie aus, um ein Bad im Lago Maggiore zu nehmen. Eine Woche lang suchte Pellanda nach den beiden. Danach können sich die drei kaum mehr vor Medien-Anfragen retten. Weltweit berichteten Zeitungen über die Flucht. Besonders Otto geniesst das Rampenlicht. Er trifft unter anderem die Moderatoren Günther Jauch und Stefan Raab, sowie Fernseh-Koch Horst Lichter. 

Otto und Cäsar wurden dieses Jahr 30 Jahre alt, fünf bis zehn Jahre älter als Seelöwen in natürlicher Umgebung werden können. Rund 20 Jahre lang waren sie mit Valentina Pellanda auf Tour, seit einigen Jahren genossen sie ihren Ruhestand in der Fricktaler Gemeinde Wittnau. Otto hatte nur noch wenige Termine, seit 2016 litt er an grauem Star und war erblindet. (agl)