Die einen wählten den 8.8.18 als Trauungstag, weil man(n) sich den so gut merken kann, andere weil die Acht ihre Glückszahl ist und wieder andere, weil die liegende Acht das Zeichen der Unendlichkeit darstellt. Weltweit wurden am Mittwoch überdurchschnittlich viele Trauungen vollzogen.

Alle Zivilstandsämter im Aargau verzeichneten einen Grossandrang, die meisten waren ausgebucht. So auch in Zofingen, wo sich zehn Paare das Ja-Wort gaben.

8.8.18: Grossandrang aufs Standesamt

8.8.18: Grossandrang aufs Standesamt

Am Schnapsdatum 8.8.18 wird sich im Akkord das Ja-Wort gegeben. Alleine auf dem Zivilstandesamt Lenzburg gab es neun Trauungen.

«Jede Trauung ist speziell», sagt Ronald Baumann, Leiter des Zivilstandsamts Zofingen. Er hat sich zusammen mit den weiteren Zivilstandesbeamtinnen Irene Lehmann und Melanie Hilpert die zehn Trauungen aufgeteilt. «Man kann sich so auch für jedes Paar etwas Spezielles einfallen lassen», sagt Irene Lehmann.

18.8.18 auch ausgebucht

Die Statistik zeigt, dass in geraden Jahren mehr geheiratet wird als in ungraden Jahren. Worauf das zurückzuführen ist, wissen die Standesbeamten selber aber nicht. Auf dem Zivilstandsamt in der Thutstadt gaben sich bis jetzt in diesem Jahr rund 120 Paare das Ja-Wort. «Alle, die gekommen sind, haben auch geheiratet», sagt Ronald Baumann.

In der Geburtenabteilung der Villa im Park in Rothrist war es am 8.8.18 ruhig, es kamen zwei Buben zur Welt.

Auch am zweiten Schnapszahltag im August, dem 18.8.18, ist das Zivilstandsamt Zofingen ausgebucht. Für den 9.1.19, der keine Schnapszahl ist, sind hingegen noch alle Termine frei.