Als sie die leere Stelle auf dem Gemeinschaftsgrab gesehen habe, sei ihr zum weinen zumute gewesen, erzählt Alice Moser gegenüber Tele M1. Seit Ende Juni ist die Grabplatte, die sie für ihren verstorbenen Bruder anfertigen liess, vom Friedhof in Glashütten verschwunden. Der Verdacht: Ein dreister Dieb hat die 400-fränkige Marmorplatte geklaut.

Sabrina Wagner, die die Platte angefertigt hat, findet das absolut unverständlich: «Wenigstens gegenüber den Toten sollte man etwas Respekt erweisen. Ich finde das tragisch.»

Auffällig an der Grabplatte ist das Sujet mit einem Schiff, auch der Name Albert Moser ist eingraviert. Ein Foto hat Alice Moser leider nicht. Sie hofft, dass die Grabplatte jemandem aufgefallen ist. (kob)